November 11 2014

U 15 im U 17 Pokal eine Runde weiter

JSG Immendorf – U15 2:3 (0:2)

In der zweiten Runde des U17 Juniorinnen Rheinlandpokales erwischt man mit dem Bezirksligisten aus Immendorf ein starkes Los. Die Immendorferinnen ließen in der bisherigen Saison noch keinen Punktverlust zu. Trotz deutlicher körperlicher Unterlegenheit legten die jungen Neuenahrer Gäste sehr konzentriert und motiviert los. Nachdem die ersten Angriffsbemühungen in Richtung des Immendorfer Tores noch nicht in Zählbares verwandelt wurden, konnte Vanessa Zilligen in der 14. Spielminute per Strafstoß das 1:0 für Neuenahr erzielen. Zuvor gab es ein Handspiel einer Immendorfer Verteidigerin innerhalb des Strafraumes. Es gelang des Gästen in den Folgeminuten weiterhin gute Angriffsmöglichkeiten herauszuspielen, erfreulicherweise konnte auch bereits in der 20. Minute eine davon zum 2:0 genutzt werden. Von Sara Ignaschewski per Steilpass in Szene gesetzt, konnte Stella Genrich, per Lupfer über die herauslaufende Torhüterin, verwandeln. Doch auch die Gastgeberinnen hatten sich an diesem Nachmittag einiges vorgenommen. Ein erster Warnschuss fiel noch in Halbzeit Nummer eins. Hier ließen die Neuenahrer der Stürmerin einen Moment lang zu viel Platz, der Ball landete jedoch an der Latte. Nach dem Seitenwechsel macht sich die körperliche und mentale Belastung aus dem hart umkämpften Ligaspiel unter der Woche bei den Kurstädterinnen deutlich bemerkbar. So kamen die Immendorferinnen in der 44. Spielminute zum verdienten 2:1 Anschlusstreffer. Im eigenen Offensivspiel verpasste man es innerhalb der nächsten Minuten selbst einen weiteren Treffer zu erzielen. So kamen die Bezirksligisten aus Immendorf in der 70. Minute gar zum 2:2 Ausgleichstreffer. Angetrieben von Nele Weber und Elena Deuster auf den beiden Aussenbahnen, kam die Neuenahrer Offensive in den Schlussminuten noch einige Male zu guten Abschlussmöglichkeiten. Letztlich war es Stella Genrich vorbehalten den Treffer zum 3:2 Endstand zu erzielen (77. Spielminute). Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum kam sie in halblinker Position in Ballbesitz und netzte aus spitzem Winkel ein.

"Letztlich ein verdienter Sieg unserer jungen Mannschaft. Mit Blick auf die körperliche Überlegenheit der älteren Gegnerinnen, der verlängerten Spielzeit in der B-Jugend- Altersklasse und der hohen Belastung am vergangenem Mittwoch, haben wir doch über weite Strecken des Spieles unser Potential abgerufen.", ist sich das Trainerteam einig.

Kader: Yasmin Rölle (Tor), Hannah Darscheid, Nele Weber, Hanna Schäfers, Elena Deuster, Anna- Lena Stein, Vanessa Zilligen, Emily Feifarek, Rebecca Schumann, Sara Ignaschewski, Stella Genrich, Eva Werner, Luisa Schmitgen, Linette Lüschow