Juni 10 2015

Der SC 13 Bad Neuenahr hat wieder einen sportlichen Leiter

Die seit einiger Zeit vakante Position des sportlichen Leiters beim Frauenfußball Traditionsverein SC 13 Bad Neuenahr ist wieder besetzt. Sijamak Sauer wird ab sofort diese wichtige Personalie ausfüllen. Sauer, der seit fünf Jahren als Trainer diverser Mädchenmannschaften in der Kurstadt tätig ist und seit zwei Jahren als Jugendkoordinator exzellente Arbeit verrichtete, wurde nun vom Präsidium des Clubs mit dieser neuen Aufgabe betraut. Die Strukturen in seinem bisherigen Aufgabenbereich können sich bundesweit sehen lassen. Es war nun der logische Schritt den studierten Sportökonom nun mit der sportlichen Leitung des gesamten Vereins zu beauftragen. Sauer wird sich nun um die Zusammenstellung aller fünf Mannschaften des SC 13 Bad Neuenahr kümmern. Damit geht der Club einen entscheidenden Schritt, um die avisierten Ziele zu erreichen.

Sauer selbst äußerte sich wie folgt: „Ich bin dem Verein dankbar für das Vertrauen das mir ausgesprochen wurde. Nachdem unser Jugendbereich sehr gut da steht, müssen wir auch im Frauenbereich die nächsten Schritte gehen. Da wir dort überall motivierte und engagierte Mitarbeiter haben, freue ich mich darauf“.

Die ersten Aufgaben fordern bereits jetzt eine Menge Einsatz. Eine 2. Mannschaft soll wieder etabliert werden und die gezielte Verstärkung der Regionalligamannschaft stehen an oberster Stelle seiner Agenda.

Eine Personalie kann Sijamak Sauer bereits verkünden. Nina Dielmann wird in der kommenden Saison den neuen Cheftrainer der Bundesliga Juniorinnen, Aleksandar Vukicevic, als Co Trainerin unterstützen. Dielmann ist in der Kurstadt wahrlich keine Unbekannte. Vor über zehn Jahren war Dielmann Jugendleiterin des Kurstadtclubs, anschließend zeichnete sie sich als Mitverantwortliche Trainerin der damaligen zweiten Mannschaft aus, die seiner Zeit noch in der Regionalliga auftrat. Auch hier war vor allem die Integration von Nachwuchsspielerinnen der eigenen Jugend ein wichtiger Punkt ihrer Arbeit.