Frühe Weichenstellung beim SC 13 Bad Neuenahr

Bereits sehr früh im Kalenderjahr kann der SC 13 Bad Neuenahr in wichtigen Personalien Vollzug vermelden. Sowohl die U 13 als jüngstes Team im Verein, als auch die U 15 und die zweite Mannschaft, die sich auf dem Weg in die Rheinlandliga befindet, werden auch in der kommenden Spielzeit von ihren bisherigen Trainern geführt werden. Vanessa Freier (U 13), Saskia Oebel – Noack samt Ehemann Andre Noack (U 15), wie auch Ralf Heyden (2. Mannschaft) haben ihr Engagement an der Ahr verlängert.

Derartige Planungssicherheit war in den letzten Jahren eigentlich nicht möglich beim Traditionsclub im Frauen und Mädchenfußball. Doch die Entwicklung der genannten Teams sowie hohe finanzielle Sicherheiten lassen es früh zu, die Weichen zu stellen. Wohlgemerkt eine der leichtesten Aufgaben für den sportlichen Leiter des Vereins, Sijamak Sauer: „In allen drei Teams wird eine hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet. Die Personalfindungen in diesen drei Teams erfolgen bei uns ja fast schon traditionell vor unseren beiden Spitzenteams. Mit diesen herausragenden Trainern können wir einen stetigen und zielorientierten Weg gehen“, so Sauer.

Mit Vanessa Freier haben sich die jüngsten Kickerinnen beim SC 13 in kürzester Zeit gut entwickelt. „Wir schauen ja nicht nur auf Ergebnisse, sondern möchten erreichen, dass diese Talente auch in den nächsten Jahren feste Bestandteile des Vereinskonstruktes sind“, freut sich Freier über die weitere Zusammenarbeit. Im Fall von Saskia und Andre Noack war es schon länger klar, wie die Zukunft aussehen wird: „Die Beiden sind ja im positiven Sinne absolut Fußballverrückte. Wir haben hier eine derartige Identifikation selten erlebt. Fachlich stehen sowieso alle Trainer hier außer Frage“, frohlockt Sijamak Sauer. Also auch Ralf Heyden, den Sauer einen „anpackenden Macher“ nennt, der von allen momentan den schwierigsten Job hat. Nach anfänglichen Zweifeln am Projekt 2. Mannschaft, hat er eine schlagkräftige Truppe geformt, die an der Spitze der Bezirksliga Mitte unangefochten ihre Kreise zieht. „Natürlich haben wir das auch nur mit der Unterstützung meiner Kollegen der 1. Mannschaft und U 17 schaffen können. Aber die Spielerinnen haben dann auch viel Spaß hier gehabt“, lobt Heyden die Zusammenarbeit.

Alles in allem kann der SC 13 Bad Neuenahr nun die nächsten Projekte schnell in Angriff nehmen.Saskia-Oebel-Noack-683x1024 Andre-Noack-683x1024 24-freier-vanessa-768x432