Februar 13 2017

U15 blickt voller Vorfreude auf das zweite Halbjahr der Saison

Nachdem man die Herbstrunde in der Junioren Kreisklasse auf dem 4. Platz abgeschlossen hatte, stand eine prall gefüllte Hallenrunde bevor. Der Fokus bei den Ligaspielen gegen die männlichen Altersgenossen lag auf der Ausbildung und bestmöglichen Entwicklung jeder einzelnen Nachwuchsspielerin.

Mit dem Wechsel in die Halle lag der Schwerpunkt dann neben der intensiven Technikschulung auch darin, sich in interessanten Vergleichen mit anderen Top-Nachwuchsteams zu messen und die eine oder andere Belohnung für den steten Trainingseinsatz zu erfahren.

Dies gelang in den Augen des Trainerteams hervorragend. Mit dem Gewinn der Kreis- und Rheinlandmeisterschaft, in beeindruckender Art und Weise, erhält man nun die Chance, den Fußballverband Rheinland bei der Regionalmeisterschaft zu vertreten. Dort könnte man den im letzten Jahr errungenen Titel des Regionalmeisters Südwest verteidigen. Sollte dies gelingen, dürfte man an der deutschen U15 Futsal Meisterschaft in Wuppertal teilnehmen.

Neben Junioren- und Juniorinnenturnieren in der Region stand auch die Teilnahme am bestbesetzten U15 Juniorinnen Turnier Deutschlands, dem Girls Snow Cup, auf dem Terminplan.

Dort konnte man mit dem Erreichen des 9. Gesamtplatzes, welcher gleichbedeutend mit dem Sieg im B-Turnier ist, seine gute Entwicklung unterstreichen. Nachdem man am ersten Turniertag mit zwei knappen Niederlagen gegen FF USV Jena und dem Magdeburger FFC sowie einem Remis gegen den Herforder SV, den Einzug in das A Turnier verpasste, zeigte sich am zweiten Turniertag die moralische Stärke der jungen Spielerinnen. In beeindruckender Weise blieb man ohne Punktverlust und schlug im B-Finale die Vertretung des Herforder SV mit 3:1. Weitere Mannschaften, wie SC Sand, SV Werder Bremen, VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach und den FSV Gütersloh, konnte man hinter sich lassen.

Voller Vorfreude kann man nun in das zweite Halbjahr der Saison blicken. Neben einem umfangreichen Ligaspielplan stehen noch viele weitere Highlights im Terminplan der U15.

Nicht nur die traditionelle Spanienreise, gemeinsam mit der U17, zur Copa Maresme und der Kurstadt Cup schmücken das Programm sondern auch noch Spiele in zwei weiteren Wettbewerben stehen bevor. Im U17 Rheinlandpokal konnte man kampflos überwintern. Zudem konnte man mit einem Sieg gegen den Tabellenführer der Hessenliga, die MSG Bad Vilbel, in die nächste Runde des VW Juniormasters einziehen.

Erfreulicher Weise konnte der Kader über den Winter noch vergrößert werden. Mit Natalie Poppe (SV Hundsangen), Judith Modigell (FSV Dieblich) und Alexandra Esser (SV Niederbachem) fanden drei weitere hochtalentierte Spielerinnen den Weg an die Ahr.

Für alle diese Aufgaben ist der Kurstadtnachwuchs somit bestens gewappnet.Judith-ModigellNatalie-PoppeAlexandra-Esser