April 22 2018

Die „Jünglinge“ bleiben 2018 weiter ungeschlagen – 1:1 gegen den FV Rübenach

Durch das 1:1 (0:1) im Top Spiel der Rheinlandliga gegen den Tabellenzweiten FV Rübenach, bleibt die Truppe von Trainer Volker Hass und seiner Co Trainerin Esther Butto im Kalenderjahr 2018 weiter unbesiegt und ist somit die Mannschaft der Stunde in der Rheinlandliga. Die ehemalige SC 13 Kickerin Luisa Erbar brachte ihre Farben im ersten Durchgang in Führung, ehe Denise Blumenroth 10 Minuten vor dem Ende egalisieren konnte. Ein sehr intensive und kampfbetonte Partie fand somit auch ein gerechtes Endresultat, da beide Teams jeweils eine Halbzeit für sich verbuchen konnte.

Es hatten sich doch etliche Zuschauer auf dem Kunstrasen Mitte eingefunden, denn ein Lokalderby, welches zwischen dem Dritten und Zweiten stattfindet, birgt in sich schon jede Menge Spannung. Und genau so ging es auch los. Nach einem ersten gefährlichen Freistoß durch Leonie Riedewald, agierte die Kurstadt Reserve bisweilen zu hektisch und brachte somit den FV Rübenach ins Spiel. Als sich dann nach 23 Minuten auch ein kollektiver Tiefschlaf der Hintermannschaft hinzu gesellte, dankte es Luisa Erbar mit ihrem Treffer zur Führung der Gäste. Die Heimelf musste sich kurz schütteln und warf all ihr kämpferisches Vermögen in die Waagschale. Auch zwei Wechsel zur Halbzeit trugen zu wesentlichen mehr Schwung in den Offensivaktionen bei. Alleine die pfeilschnelle Nathalie Brück trieb den Gästen die Sorgenfalten in die Stirn. Bis zur 83. Minute hielt das Bollwerk der Gäste aus Rübenach. Dann zog Denise Blumenroth aus 20 Metern ab und erzielte unter Mithilfe der Gästekeeperin den längst verdienten Ausgleich. Luisa Erbar scheiterte dann in der Schlussminute an Steffi Bohnsack im Tor des SC 13. Volker Haas kommentierte das Geschehen wie folgt: „Die Mannschaft ist weiterhin ungeschlagen in diesem Kalenderjahr. Das nötigt mir den höchsten Respekt ab, denn wir haben hier eine bockstarke Mannschaft, die zusammenhält wie Pech und Schwefel. Jetzt kommt es zum nächsten Endspiel um Platz Drei bei der SG Fidei 2005. Als Aufsteiger derart gut zu stehen ist aller Ehren wert.

SC 13 II: Steffi Bohnsack; Denise Blumenroth, Elena Deuster, Alina Lus, Lena Kloock, Lea Pingen, Leonie Riedewald, Taiiba Samadzay (46. Nathalie Brück), Tamara Schmidtmeier, Elisabeth Schloßmacher, Michelle Stachelhaus

Tore: 0:1 Luisa Erbar (23.), 1:1 Denise Blumenroth (83.)

SR: Marc Mühl (Sinzig)

ZS: gut 60