Mai 10 2018

Der Volksbank RheinAhrEifel Kurstadt Cup 2018 wird zum Brauchtum

Mit der schon obligatorischen Pressekonferenz ist der Volksbank RheinAhrEifel Kurstadt Cup 2018 in seine heiße Phase gestartet. Cheforganisatorin Vanessa Freier hatte zum Informationsabend für die Presse geladen und sowohl die beiden Hauptvertreter des Namensponsors, die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und eben die ‚Medienvertreter nahmen die Einladung gerne an. Unter der Leitung von SC 13 Pressesprecher Peter Eckhardt stellten sich Thomas Theisen (Direktor Regionalmarkt Brohltal/Ahr, VB RheinAhrEifel), Gregor Terporten (Abteilung Sport der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler), SC 13 Präsident Benny Fritzmann und natürlich Vanessa Freier, den Fragen der Journalisten. Der Umstand, dass Thomas Theisen mit Herbert Recker seinen Teamleiter für Firmenkunden im Schlepptau hatte, unterstrich zusätzlich die Bedeutung des Kurstadt Cups für die Volksbank RheinAhrEifel.

Diesbezüglich hatte Thomas Theisen dann auch direkt die Aussage des Abends parat: „Wir sind nun zum dritten Mal als Hauptsponsor hier beim Kurstadt Cup. Zwei Mal ist laut rheinischem Recht Tradition, ab dem dritten Mal ist es Brauchtum. Genau das ist es, was diese tolle Veranstaltung ausmacht. Ein wichtiger Bestandteil des Lebens im Ahrtal, welches unsere Heimat ist. Ganz getreu unserem Credo. Wir unterstützen dies gerne und sind immer wieder begeistert, was die Organisatoren hier auf die Beine stellen.“ Worte, denen sich Gregor Terporten gerne anschloss: „Für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und das Ahrtal kann es keine bessere Werbung geben. Es waren mittlerweile etliche Besucher des Kurstadt Cups wieder  hier zu Besuch, was dem Ahrtal nur gut tun kann.“

Benny Fritzmann gab unumwunden zu, wie sehr ihn der Virus SC 13 Bad Neuenahr mit seinem Kurstadt Cup unterdessen infiziert hat: „Im letzten Jahr war ich ja „nur“ als Zuschauer hier. Seit diesem Jahr weiß ich, wie viel Arbeit und auch Liebe hinter der Organisation dieses Events steckt. Eine bessere Außendarstellung kann es für den Verein nicht geben. Dafür möchte ich mich schon jetzt bei allen Helfern bedanken.“ Peter Eckhardt ließ es sich dann nicht nehmen die Cheforganisatorin Vanessa Freier hervorzuheben, der Benny Fritzmann zuvor 112 der 113% Leidenschaft und Arbeit für den Kurstadt Cup zugestand. „Vanessa ist Spielerin unserer 1. Mannschaft, Trainerin unserer tollen U 13, organisiert den Kurstadt Cup und studiert so ganz nebenbei auch noch. Das nötigt mir, als dienstältesten  Mitwirkenden hier größten Respekt ab.“ Mit diesen Worten überließ Eckhardt Vanessa Freier das Heft des Handelns. Sie stellte nun die teilnehmenden Teams vor und belegte in Form von einigen Fakten, die Bedeutung und Größe des Turniers. „Das beste Beispiel ist CTO Amsterdam, die in diesem Jahr nicht kommen werden. Aber sie haben einen guten Grund, denn der Großteil dieses Teams spielt in der niederländischen U 17 Nationalmannschaft, die momentan bei der U 17 Europameisterschaft in Litauen um den Titel kämpft. Das spricht für die Qualität unseres Turniers.“

Schiedsrichterobmann Reinhard Maguin berichtete dann noch von 22 Unparteiischen, die an den drei tollen Tagen den Kurstadt Cup regeltechnisch leiten werden. Es kam dann zur Auslosung der drei Montagsturniere der U 15, U 13 und U 12 Jahrgänge. Die Auslosung des Hauptturnieres der U 17 Juniorinnen wird am Abend vor dem Kurstadt Cup, bei der Eröffnungsgala im Dorint Hotel Bad Neuenahr- Ahrweiler stattfinden. Als Losfee wird dann die Legende im Frauenfußball an der Ahr schlechthin fungieren: Schirmherrin Celia Sasic wird sich das nicht entgehen lassen und mit Sicherheit noch einige Anekdoten aus Glanzzeiten erzählen. Teams wie Young Boys Bern oder gar die norwegische Regionalauswahl NFF Rogaland werden gespannt darauf warten.

Für das Turnier der U 12 Teams, das in diesem Jahr auf dem heiligen Rasen des Apollinarisstadion stattfinden wird ergaben sich folgende Gruppen:

Gruppe A

SC 13 Bad Neuenahr, SW Merzbach, SG 99 Andernach und der 1. FC Köln

Gruppe B

SV RW Merl, FC RheinSüd Köln, SGS Essen und der 1. FC Mönchengladbach

Bei den  13 Juniorinnen,  die ebenfalls im Stadion spielen werden sieht es wie folgt aus:

Gruppe A

SC 13 Bad Neuenahr, 1. FC Köln, SG 99 Andernach, VfL Bochum und die SGS Essen I

Gruppe B:

FC Mönchengladbach, FFC Bergheim, SGS Essen II, TSV Alemannia Aachen und Bayer 04 Leverkusen

Das U 15 Turnier wird in diesem Jahr auf den beiden Kunstrasenplatzen stattfinden. Eine Entscheidung, die vor allem auf den gleichbleibendem Untergrund fundiert:

Gruppe A

SC 13 Bad Neuenahr I, 1. FC Saarbrücken, MSG Düdelsheim/Oberau und der TSV Alemannia Aachen

Gruppe B

SC 13 Bad Neuenahr II, Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen und der 1. FC Mönchengladbach