August 24 2019

Mit viel Willen. Geduld, Spucke und Glück – SC 13 holt ersten Dreier der Saison

Durch das 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Riegelsberg hat der SC 13 Bad Neuenahr am dritten Spieltag der Frauenfußball Regionalliga Südwest die ersten drei Punkte auf seinem Konto verbuchen können. U 17 Nachwuchsspielerin Chiara „Biene“ Bücher sorgte nicht von ungefähr für die Entscheidung in der 80. Minute. Zuvor mussten die Anhänger der Kurstadt Elf einige bange Momente überstehen, hatten aber auch viel Freude an der Mannschaftsleistung ihrer Lieblinge. Somit kann man an der Ahr etwas beruhigter in die drei kommenden Auswärtsspiele gehen, um auch die heute gesehene Weiterentwicklung des Teams voranzutreiben.

Die bekannt quirlige Bücher hatte vor dem Spiel das Vertrauen von Trainer Jörg Rohleder bekommen und zahlte dieses Eins zu Eins zurück. Überhaupt begannen die Gastgeberinnen hellwach und sehr agil. Frühes Pressen in der generischen Hälfte bereitete den Saarländerinnen zunächst einiges Kopfzerbrechen. Einzig die Abschlussschwäche der vergangenen Spiele war wieder der Hemmschuh. Wie es besser hätte gehen können zeigten die Gäste dann nach einer Viertelstunde, als die Querlatte einen Rückstand des SC 13 verhinderte. Die Heimmannschaft schüttelte sich kurz und versuchte immer wieder durch Ballgewinne im Mittelfeld Gefahr zu zelebrieren. Doch es blieb vorerst nur bei zu hektischen oder ungenauen Abschlüssen. Riegelsbergs Vivien Pörtner hätte dann kurz vor der Pause zwei Mal einen empfindlichen Stich gegen die Heimelf setzen können, scheiterte aber jeweils knapp. So ging es torlos in die Pause eines Spiels, was trotz hoher Temperaturen keineswegs Sommerfußball bot. Nach dem Wechsel drängten die Gäste verstärkt nach vorne, wurden allerdings immer wieder durch hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft des gesamten Teams von der Ahr dabei entscheidend gestört. Letztlich war es eben eine dieser frühen Pressingaktionen die das goldene Tor herbeiführten. Sarah Goffin legte die Kugel quer auf Chiara Bücher, die dann aus 16 Metern einen Schlenzer über die gegnerische Torhüterin ins Netz bugsierte. Unerschiedlich fielen die Trainerstimmen zum Spiel aus. Während Gästetrainerin Melanie Klein  „zumindest eine Punkt für uns“ als verdient sah, folgerte Jörg Rohleder: „Der Sieg ist auf Grund der Mannschaftsleistung meiner Mädels verdient. Klar haben wir auch etwas Glück gebraucht, aber das war gerade in der Vorwoche genau umgekehrt. Kompliment an mein Team für eine sehr gute Leistung.“ Einziger Schwachpunkt in einem sehr fairen Spiel war allerdings das Team der Unparteiischen, die mit so manchem Kommunikationsproblem zu kämpfen hatten.

Nun geht es für die Kurstädterinnen gleich drei Mal zu Auswärtsspielen. Am kommenden Sonntag beim FC Bitburg, dann zum SC Siegelbach und abschließend zum Meisterschaftsmitfavoriten SV Göttelborn. Am 29.9. erst kommt es zum nächsten Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken II.

SC 13: Marie Wenzl; Rebecca Schumann, Stefanie Lotzien, Sarah Goffin, Lena Heinrichs (87. Lisa Weise), Laura Barber (51. Hanna Kulpe), Katharina Pohs (67. Liane Folkenstern), Angelina Weber,Chiara Bücher, Denise Blumenroth, Franziska Simon

Tor: 1:0  Chiara Bücher (80.)

ZS: 80

SR: Boris Stoeber mit seinen Assistenten Martin Cyman und Michael Hoffmann