Januar 10 2020

Manuela Jüngling ist neue Präsidentin des SC 2013 Bad Neuenahr

Mit einer erneuerten Führungsmannschaft geht der Kurstadtverein an die anstehenden Aufgaben heran. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am letzten Mittwoch wurde Manuela Jüngling (49), die zusammen mit ihrem Gatten Ralf das Unternehmen „Fußboden-Jüngling GmbH“ in Oberlahr führt, einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung  war notwendig geworden, weil im November bei der ordentlichen Mitgliederversammlung kein Nachfolger für den scheidenden Ex-Präsidenten Benjamin Fritzmann gewählt wurde.

Die Unternehmerin, die den SC 13 zusammen mit ihrem Mann schon von Beginn an als Fan, Sponsor und Freund begleitet, musste nicht lange überlegen sich zur Wahl zu stellen, als sich abzeichnete, dass es keinen neuen Kandidaten für das Amt gibt. „Das ist für mich eine Herzensangelegenheit“, so Jüngling. Bei der neuen starken Frau auf der Kommandobrücke des SC 13 kommt man nicht umher Adjektive wie herzlich, taff, zielorientiert und kompetent zu verwenden. „Ich habe viel Respekt vor dem Amt und den sich stellenden Aufgaben, weiß aber auch um die Stärke meiner Vorstandskollegen und sehe positiv in die Zukunft“, sagt die Teamplayerin, deren Motto „Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe“, auch ein Fingerzeig für die kommende Monate und Jahre beim SC 13 Bad Neuenahr ist.

„Ich halte Manuela für einen absoluten Glücksgriff. Sie bringt Verstand, Motivation, Freude und anpackende Hände mit. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir den finanziell solide aufgestellten Verein weiter voranbringen können“, meint Jugendleiterin Saskia Oebel-Noack die ebenso wie Guido Kölzer (Geschäftsstelle) und Hartmut Völcker (Finanzen) dem Vorstand angehört.

Dem erweiterten Vorstand gehören Anne-Kathrine Kremer, Tamara Schmidtmeier, Eva Floßdorf, Maria Brück, Reinhard Maguin und Harald Haneder an. Neue Kassenprüfer wurden Ex-Präsident Benjamin Fritzmann und Svenja Hermann (Spielerin 1. Mannschaft).

Nach einer harmonischen und konstruktiven außerordentlichen Mitgliederversammlung, die Aufbruchstimmung und Teamgeist vermittelte, gilt es nochmals Benjamin Fritzmann für seine Verdienste in den letzten 2 Jahren zu danken. Er hat ein Stück Geschichte des Vereins mitgeschrieben und bleibt uns für Rat und Tat sowie als Kassenprüfer erhalten. Vielen Dank für alles Benni.