März 01 2020

SC 13 spielt 1:1 in Riegelsberg und verlässt die Abstiegsplätze

Beim SC 2013 Bad Neuenahr war man sich am Sonntag auf der Rückfahrt vom ersten Punktspiel nach der Winterpause beim 1. FC Riegelsberg nicht sicher, ob man im Saarland einen Punkt gewonnen oder zwei verloren hat. Die Stimmung im Team-Bus war dennoch zunächst bedrückt, weil man verpasst hatte den Sack frühzeitig zu zumachen.

Nach nervösem Beginn beruhigten sich die Nerven der Mädels aus der Kurstadt durch die frühe Führung von Sarah Goffin in der achten Minute sehr schnell. Liane Folkenstern durchschnitt die Vierkette der Gastgeber mit einem messerscharfen Pass auf Lena Heinrichs, deren Abschluss die Torfrau des saarländischen Tabellenfünften noch vereiteln konnte. Goffin nutzte den Nachschuss und netzte das runde Spielgerät über die Torhüterin hinweg zur 0:1 (8.)-Führung ein. Mit dem Vorsprung im Rücken agierte die Mannschaft des SC 13 Trainerteams Anne-Kathrine Kremer und Sebastian Decker nun mit Selbstvertrauen und erspielte sich zahlreiche Torgelegenheiten, welche jedoch ungenutzt blieben. In der Defensive ließen die aufmerksamen Kurstädterinnen bis zum Pausenpfiff nichts mehr zu.

Auch die ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff, der größten Drangphase des Stadteilklubs aus der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken, ließ die sehr gut geordnete Defensivformation vom SC 13 nichts Nennenswertes an Torgelegenheiten zu. Bei den wenigen Kontern des SC 13 kam hingegen mehr Torgefahr auf. „Unsere Chancenverwertung war mangelhaft“ meinte Kremer zum Umgang ihrer Spielerinnen mit dem letzten Ball. In der 80. Minute bewahrte Innenverteidigerin Rebecca Schumann ihr Team mit einer artistischen Rettungstat auf der Linie gar vor der Führung der Saar-Klubs. Es sollte der Auftakt einer starken Schlussphase der Gastgeberinnen sein. So kam es wie es kommen musste: Einer von zahlreichen Eckbällen führte beim Heimteam zum Erfolg. In der 84. Minute konnte Anna Dickmann aus dem Gewühl heraus zum 1:1 remisieren. In der Schlussphase konnte Marie Wenzl mit einer Megaparade den K.o. kurz vor dem Schlusspfiff verhindern.

„Schaue ich auf die erste Halbzeit, so haben wir zwei Punkte verloren. Berücksichtigt man die Schlussphase des Spiels, so können wir uns auch über einen gewonnenen Punkt freuen. Wenn wir weiter so auftreten, bin ich sehr optimistisch, dass wir schon sehr bald nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben werden.“, zieht Kremer als Fazit eines schlussendlich guten Auftakts nach der Winterpause.

Der SC 13 hat aktuell die Abstiegsplätze verlassen und liegt nun mit zwölf Punkten auf Rang elf der Regionalliga Südwest. Am nächsten Wochenende gastiert der FC Bitburg in Bad Neuenahr. Die Bierstädter liegen mit einem Punkt Vorsprung auf dem zwölften Rang.

 

1.FC Riegelsberg – SC 2013 Bad Neuenahr  1:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (08.) Sarah Goffin, 1:1 (84.) Anna Dickmann

 

SC 2013:

Marie Wenzel, Amelie Schulte, Hannah Kray, Rebecca Schumann, Stefanie Lotzien, Sarah Goffin Lena Heinrichs, Christina Völpel, Léa Daiz, Franziska Simon, Liane Folkenstern (64. Paula Gau)

Carlotta Stambke, Laura Barber, Lisa Weise, Nathalie Brück, Leonie Riedewald.