März 08 2020

1.Mannschaft im Vorwärtsgang – Deutlicher 6:0-Sieg gegen den FC Bitburg

Der SC 13 lässt dem FC Bitburg am 17. Spieltag beim 6:0 (5:0)-Heimauftakt in 2020 keine Chance. Bereits  zur Halbzeit führten die Kurstädterinnen mit 5:0. Sarah Goffin erzielte drei Treffer und Winterzugang Léa Daiz hatte fünf Torbeteiligungen. Durch den hohen Sieg konnte der SC 13 die Konkurrenz aus Bitburg in der Tabelle überholen und liegt aktuell als Tabellenzehnter vier Punkte vor der Abstiegszone.

Dreifachtorschützin Sarah Goffin

Die Zuschauer im Apollinarisstadion sahen über 90 Minuten ein Spiel in fast nur eine Richtung. Besonders in der ersten Halbzeit war die Dominanz der Heimelf des Trainerteams Anne-Kathrine Kremer und Sebastian Decker erdrückend. Mit dem starken Angriffsspiel über die Flügel mit den beiden überragenden Spielerinnen Sarah Goffin und  Léa Daiz sowie der beweglichen Doppelspitze Liane Folkenstern und Lena Heinrichs, schienen die Gäste aus der Eifel phasenweise überfordert zu sein. Nach neun Minuten legte Léa Daiz quer auf Lena Heinrichs, die kaltschnäuzig zum 1:0 verwandelte. Einen Steilpass erster Güte von Elena Deuster auf die rechte Seite nutzte Daiz erneut zum Querpass in die Box, wo Sarah Goffin zum 2:0 (12.) verwandelte. Und der Sturmlauf am Weltfrauentag ging weiter. Nach einem Foul an Daiz verwandelte Spielführerin Stefanie Lotzien den fälligen Freistoß aus knapp 30 Metern zum 3:0 (41‘). Nur zwei Minuten später konnte Daiz erneut nur durch eine regelwidrige Attacke gestoppt werden. Diesmal jedoch im Strafraum. Goffin verwandelte sicher. Goffin war es auch, die den 5:0-Halbzeitstand herstellte und erneut kam die Vorlage von Daiz, die somit fünf direkte und indirekte Torbeteiligungen in der ersten Halbzeit aufweisen konnte.

Auch nach dem Pausentee gab der SC 13 die Richtung an, doch die Gäste aus der Bierstadt tauchten nun ebenfalls vereinzelt vor SC 13-Keeperin Marie Wenzl auf, die aber erneut viel Sicherheit ausstrahlte. Der einzige Treffer in den zweiten 45 Minuten ging auf das Konto der eingewechselten Leonie Riedewald. Die Vorlage kam von Sarah Goffin. „Wir arbeiten jetzt besser als Team zusammen, haben einen Plan und spielen einfache Pässe“, so die 27-jährige Stürmerin, die in den letzten drei Meisterschaftsspielen insgesamt fünf Treffer erzielte, zum Aufschwung des Teams. Für Trainerin Kremer war das „zu Null“ sehr wichtig. „Nächste Woche müssen wir an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen“, so die schon auf das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht fokussierte Übungsleiterin.

SC 13 Bad Neuenahr – FC Bitburg  6:0 (5:0)

1:0 (9‘) Lena Heinrichs, 2:0 (12‘) 4:0 (44‘) 5:0 (45‘) Sarah Goffin, 3:0 (41‘) Stefanie Lotzien, 6:0 (81‘)Leonie Riedewald

SC 2013 Bad Neuenahr:
Marie Wenzl, Amelie Schulte, Rebecca Schumann, Stefanie Lotzien, Sarah Goffin Lena Heinrichs, Christina Völpel, Léa Daiz, Franziska Simon, Liane Folkenstern, Elena Deuster
Carlotta Stambke, Lisa Popeskic, Nathalie Brück, Luisa Schmitgen, Paula Gau, Svenja Herman, Leonie Riedewald