Februar 09 2014

1:1 beim GSV Moers bringt neue Erkenntnisse

Dass jede Fußballmannschaft während einer Vorbereitungsphase in ein physisches Loch fällt ist allgemein bekannt. Auch die Truppe von SC 13 Bad Neuenahr Cheftrainer Carsten Beschorner ist davon nicht verschont geblieben. Trotzdem konnte der Fußballlehrer aus dem 1:1 (1:0) Remis aus Sicht des SC 13, im Testspiel beim West- Regionalligisten GSV Moers einige Erkenntnisse gewinnen, die ihm die Trainingsarbeit in den kommenden Wochen erleichtern. Zum Beispiel die Intensivierung des guten Forecheckings der Anfangsminuten, woraus der frühe Führungstreffer von Fatbardha Sekiraca hervorging. Die junge Offensivkraft nutzte eine schöne Kombination mit einem entschlossen Schrägschuss von der linken Strafraumkante ins lange Eck des Moerser Tores (10.). Auch der lange andauernde Leerlauf, der im Anschluss die Szenerie bestimmte. Zumindest die defensive Grundordnung wurde in dieser Phase zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt, so dass Chancen für die Gastgeberinnen eher Mangelware blieben. Einzig ein Schuss aus gut 18 Metern stellte für SC 13 Keeperin Elena Bläser kein Problem dar. Es dauerte bis zur 60. Minute ehe eine scharfe Hereingabe von Magdalena Schumacher an Freund und Feind vorbeirauschte und wieder einmal für Torgefahr sorgte. Zusätzlich muss der Umstand betrachtet werden, dass Beschorner munter durchwechselte, was auch Sinn und Zweck solcher Testspiele ist. Die Gastgeberinnen vom Niederrhein witterten Morgenluft und verdienten sich den Ausgleich, drei Minuten vor dem Ende redlich. Carsten Beschorner zog dann auch ein moderates Fazit: „Natürlich hätten wir uns einen Sieg gewünscht, aber man sollte nicht den Stab über die Mädels brechen. Sie haben in den letzten Wochen gut gearbeitet. Wir hatten heute auch gleich die neue Spielerinnen auf dem Platz, da kann noch nicht alles perfekt eingespielt sein.“ Weitere Fortschritte will der Coach dann am kommenden Samstag sehen, wenn seine Truppe zum fälligen Testspiel beim Südwest Regionalligisten und Lokalrivalen TuS Issel antritt.