Mit Teamspirit in den Endspurt – SC 13 gastiert beim 1. FFC Frankfurt II

Keine Ostergeschenke möchte der SC 13 Bad Neuenahr bei seinem Gastspiel beim 1. FFC Frankfurt II verteilen. Wenn am Ostersonntag um 14.00 Uhr das fällige Auswärtsspiel am Brentano Bad im Frankfurter Stadtteil Rödelheim angepfiffen wird, kann bereits eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fallen. Im ungünstigsten Fall könnte der Abstand auf den ETSV Würzburg, der zur Zeit den Relegationsplatz 10 hält, auf sieben Punkte anwachsen. Würzburg tritt 24 Stunden später beim Tabellenschlusslicht TuS Wörrstadt an und könnte im Falle einer SC 13 Niederlage in Frankfurt einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tätigen. Um dieses zu verhindern hat sich die Truppe von Trainer Thomas Remark  eine Aktion verordnet, die den Teamspirit fördern soll. Beim gemeinsamen Ausflug in den Bad Neuenahrer Waldkletterpark mit anschließendem Grillen, schworen sich Remarks Schützlinge auf den Endspurt in der Liga ein und schöpften neuen Mut in dieser prekären Lage.

Thomas Remark begrüßte und unterstütze diese Aktion tatkräftig, bleibt aber gelassen und realistisch: „Ich habe ja schon nach dem Niederkirchen Spiel gesagt, dass wir Plan B, sprich Regionalliga, sehr progressiv angehen. Die Mädels sollen die Tabelle aus ihren Köpfen bekommen und nur von Spiel zu Spiel denken.“ Dabei kommt ihm entgegen, dass nun ein Auswärtsspiel auf dem Plan steht. „Wir sollten beim DFB beantragen, nur noch Auswärtsspiele zu bestreiten, denn ich werde das Gefühl nicht los, es mit einem Heimkomplex zu tun zu haben“, gibt der Trainer verschmitzt zu Protokoll. In der Tat konnte in der 2. Bundesliga Süd seit dem 20. Mai 2012 kein Heimspiel mehr gewonnen werden. An diesem Tag besiegelte die jetzige U 17 Trainerin des SC 13, Isabelle Stümper, mit ihrem goldenen Tor den Sieg gegen den 1. FC Köln. Ganze vier von zwanzig erspielten Punkten konnte man seitdem an der Ahr behalten, der Rest wurde Auswärts geholt. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für eine Überraschung in der hessischen Metropole. Allerdings sprechen die letzten Resultate der Hessinnen dagegen, denn ein 2:0 gegen die Bayern Reserve und einen äußerst knappe 0:1 Niederlage beim 1. FC Köln zeugen von der Stärke der Mannschaft von Trainer Sascha Glass. Mit von der Partie in Köln war auch Nationalspielerin Babett Peter, die eventuell auch am Ostersonntag dabei sein könnte. Dafür steht Thomas Remark die wiedergenesene Lisa Umbach zur Verfügung, die nach ihrem Bänderriss aus dem Köln Spiel Anfang März, schnell wieder auf die Beine kam. Sie könnte wieder für die nötige Gefahr in der Offensive sorgen, nachdem seitdem kein SC 13 Tor mehr fiel und Umbach die letzte Torschützin just in jenem Spiel war. Alle in allem gehen die Frankfurterinnen als klarer Favorit in das Spiel. Die Adresse für die Navigationssysteme lautet wie folgt: Rödelheimer Parkweg, 60489 Frankfurt a.M. Über zahlreiche Unterstützung würde sich der SC 13 Bad Neuenahr sehr freuen.