Mai 28 2014

Torfestival de luxe zum Abschied von Isabelle Stümper

Mit einem 10:2 (6:0) Kantersieg gegen die U 17 Nationalmannschaft Luxemburgs haben sich die Bundesliga- Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr gebührend von ihrer scheidenden Trainerin Isabelle Stümper verabschiedet. Die komplette Mannschaft und gut 70 Zuschauer im Apollinarisstadion spendeten bei der Verabschiedung durch SC 13 Präsident Stefan Gustav und SC 13 Vize Präsidentin Dagmar Schweden Standing Ovations für Isabelle Stümper die seit gut 10 Jahren als Aktive und Trainerin in der Kurstadt tätig war. Noch einmal zeigte ihr die U 17 zu welch guten Leistungen die junge Mannschaft fähig ist.

Kaum zwei Minuten waren gespielt, als Elisabeth Müller den Torreigen eröffnete und schnell wurde jedem klar, dass die Gäste aus Luxemburg eine Lehrstunde erhalten würden. Der Halbzeitstand von 6:0 drückte in etwa die Überlegenheit des SC 13 Nachwuchses aus. Nach dem Seitenwechsel spielten auch die Gäste munter mit und kamen durch ihre Spielführerin Kim Olafsson zu ihren beiden Toren.

Für den SC 13 spielten: Laura van der Laan; Elisabeth Müller, Barbara Niermann, Debora Vinci, Léa Daiz, Luisa Erbar, Hannah Lorbach, Theresa Strang, Luisa Grosch, Tabea Müller, Lea Berger, Julia Höhn und Johanna Niggemann

Tore: 1:0 und 4:0 Elisabeth Müller (2.+ 28.), 2:0 und 10:2 Léa Daiz (16.+ 77.), 3:0 (26. ET), 5:0 Hannah Lorbach (39.), 6:0 Luisa Erbar (40.), 7:0 Debora Vinci (41.) 7:1 und 8:2 Kim Olafsson (63.+ 66.), 8:1 und 9:2 Barbara Niermann (65.+ 67.)