Mai 12 2014

U 17 gastiert beim FSV Jägersburg – Verein bietet Mitfahrgelegenheit

In der Ruhe liegt die Kraft. So ungefähr könnte man die Gefühlslage der beiden U 17 Trainer des SC 13 Bad Neuenahr, Isabelle Stümper und Sijamak Sauer ausdrücken. Nach der 0:4 Niederlage gegen den Klassenprimus SGS Essen am vergangenen Samstag, haben ihre Schützlinge nun am kommenden Samstag beim direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, dem FSV Jägersburg die Möglichkeit alles in trockene Tücher zu wickeln. Ein Sieg im Alois Omlor Sportpark im Homburger Stadtteil Jägersburg würde alle Zweifel beseitigen und dem SC 13 ein weiteres Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse dieses Alters bescheren. Das Sijamak Sauer genau an diesem Tag auch noch seinen Geburtstag feiert, sollte zusätzliche Motivation für die“ jungen Wilden“ aus der Kurstadt sein. Der Verein selber tut alles, um ihnen die bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten. Für alle Fans besteht die Möglichkeit gemeinsam mit der Mannschaft im Bus in das Saarland zu reisen. Unter sijamak@gmail.com können sich die Anhänger der jungen Truppe einen kostenlosen Platz im Mannschaftsbus sichern. Vielleicht animiert ja der mögliche Klassenerhalt dann zu einer kleinen Spende in die Mannschaftskasse.

Die sportliche Konstellation bietet schon alleine Spannung genug und dürfte den Kurstädterinnen alles abverlangen. Schon gegen die SGS Essen war man voller Optimismus in das Spiel gegangen, da die Trainingseindrücke unter der Woche viel versprachen. Doch das frühe Gegentor sorgte für Verunsicherung in den Reihen  des SC 13. Essen entpuppte sich in der Folge als das Topteam der Liga und zeigte dem Gegner die Grenzen auf. Trotzdem konnte sich die Heimelf im Gegensatz zum Gladbach Spiel um 10 Prozent steigern. Weitere 10 Prozent sind nun in Jägersburg von Nöten, denn auch die Saarländerinnen werden um jeden Zentimeter Boden kämpfen und versuchen die unverhoffte Chance auf einen Klassenverbleib beim Schopf zu packen. An der Ahr wird unter der Woche mit Ruhe und voller Konzentration gearbeitet, alles andere wäre auch nicht logisch. So meint dann auch Sijamak Sauer zum Spiel: "In dieser Saison haben wir schon einiges an Höhen und Tiefen hinter uns. Nun müssen wir endlich wieder Fahrt aufnehmen. Absolut jede Spielerin muss wissen um was es am Samstag geht, nebenbei dürfen wir bei alledem aber nicht die Ruhe verlieren im Verein. Eins ist nämlich klar, mit einem Sieg können wir den Klassenerhalt schaffen, dies kann Jägersburg nicht." Ein Sieg würde dem leidgeprüften Trainer wohl den Geburtstag versüßen. Anpfiff der Partie ist um 14.00 Uhr, so dass gegen 15.40 Uhr feststehen dürfte, wohin der Weg führt.