Juli 25 2014

Mit einem „alten Bekannten“ zu neuen Ufern – U 17 startet Vorbereitung

Die dritte Saison in der Juniorinnen Bundesliga steht vor der Tür und der SC 13 Bad Neuenahr schickt sein neues Aushängeschild mit neuer sportlicher Führung ins Rennen. Deniz Bakir, der in der Saison 2008/09 Trainer der damaligen Erstligamannschaft an der Ahr war, übernimmt das Ruder beim Kurstadtnachwuchs. Der 48- jährige Bakir kommt über die Zwischenstationen SF Brüser Berg, SG Bad Breisig und Bonner SC zurück zum Kurstadtclub und hat mittlerweile den Rang eines Fußballlehrers erreicht. Somit dürfte Deniz Bakir der einzige Trainer mit der höchstmöglichen Trainerqualifikation in der Juniorinnen Bundesliga West/Südwest sein. Vor allem die Ausbildung von jungen Talenten liegt Bakir am Herzen, was er bereits beim Bonner SC unter Beweis stellte, dessen U 19 er in die Junioren Bundesliga führte.

Der Weg zur Topform seines neuen Teams dürfte allerdings steinig werden, denn die Ferienzeiten in diesem Sommer werden vor allem für die Südwestteams TuS Issel, 1. FC Saarbrücken und eben den SC 13 nicht gerade von Vorteil sein. Gerade einmal zwei Spielerinnen stehen Bakir und seinem gleichberechtigtem Trainerkollegen Sijamak Sauer in jeder Trainingseinheit zur Verfügung. Alle anderen genießen zwischendurch in den Sommerferien, die in Rheinland Pfalz am Wochenende beginnen, ihren wohlverdienten Urlaub. Auch der Kader ist mit 19 Spielerinnen zunächst etwas kleiner als gewollt. Doch Sijamak Sauer baut auch hier auf den Weg, den man bereits in der letzten Winterpause eingeschlagen hatte, als fünf neue Spielerinnen den Weg an die Ahr fanden. Neuzugänge gibt es aber auch zu vermelden. Esther Eich (Jg.98) stößt von SV Menden zum SC 13 und wird als zentrale Mittelfeldspielerin favorisiert. Beim SV Menden genoss Eich die Ausbildung des letztjährigen U 13 Trainers Falk Bernard, der auch hier seine hervorragende Arbeit unter Beweis stellte. Von der SG Hocheifel kommt Gina Stumm (Jg.98) zum SC 13, genau der Verein von dem bereits Hannah Lorbach in der vergangenen Spielzeit in die Kurstadt kam. Die Linksfüßlerin soll die Offensive verstärken. Interne Neuzugänge sind Jana Erbeling und Magdalena Lang (beide Jg.99), sowie Marie Schäfer und Nathalie Brück, die als im Jahr 2000 geborene eigentlich noch C- Mädchen sind, aber in der letztjährigen U 15 zu überzeugen wussten. Marie Schäfer wird Anfang September zu einer DFB Sichtung reisen, sollte also als echte Verstärkung gelten. Aufgrund all dieser Tatsachen kann es für das Flaggschiff des SC 13 nur Ziel sein, so schnell wie möglich die notwendigen Punkte zu sammeln, die eine weitere Zittersaison nicht mehr nötig machen. Das wird auch von Jugendkoordinator Sijamak Sauer klargestellt: „Mit Deniz Bakir konnten wir unseren Wunschkandidaten unter mehreren Möglichkeiten für uns gewinnen. Wir alle dürfen uns freuen, solch einen erfahrenen und qualifizierten Trainer hier zu haben. Deniz hat viel Erfahrung in der Nachwuchsarbeit und Ausbildung von jungen Talenten, dies wird uns allen und vor allem unseren Talenten zugute kommen. Das wir, wie zuletzt auch, eine herausfordernde Saison vor uns haben, muss nun in alle Köpfe rein, damit wir uns auf das Ziel (Klassenerhalt) fokussieren und dafür alles geben. In der Liga wird es vier bis fünf Mannschaften geben, die sich oben festsetzen. Wir wollen uns dahinter positionieren und Abstand zu Rang Neun halten."