August 22 2014

DFB Pokalspiel als letzter Test – Zweitligist Niederkirchen gastiert an der Kreuzstrasse

Das erste Pflichtspiel des Regionalligisten SC 13 Bad Neuenahr gegen den klassenhöheren Gast des 1. FFC 08 Niederkirchen steht am kommenden Sonntag (16.00 Uhr) unter dem Motto – Alles kann, nichts muss. Natürlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze und das Spiel wird mit dem Stand von 0:0 angepfiffen, aber viel wichtiger wird dem Trainerteam Thomas Remark und Markus Rothe der letzte Feinschliff auf die, eine Woche später startende Liga sein. Der Austragungsort ist mit dem Kunstrasen im Areal des Apollinarisstadion ungewöhnlich, aber den Pflegearbeiten der Stadt Bad Neuenahr am Naturrasen des Hauptstadions geschuldet. Erst am 6. September wird das satte Grün wieder für den Spielbetrieb freigegeben.

Es wird eine sehr junge Mannschaft sein, die von den Trainern auf den Platz geschickt wird. Verletzungsbedingt fehlt immer noch Stefanie Blazejezak. Lena Wiersch, Michelle Potthast und Léa Daiz haben noch Trainingsrückstand, der ebenfalls auf langwierige Blessuren zurück zu führen ist. Die sehr späten Ferienzeiten haben zudem dafür gesorgt, dass kaum ein Training in voller Besetzung stattfinden konnte. Dennoch hat der Rest der Truppe in den Vorbereitungsspielen schon viele positive Eindrücke hinterlassen. Nach einem 0:1 gegen die B- Junioren des Ahrweiler BC folgten zwei Siege. Fortuna Köln wurde mit 1:0 in die Schranken gewiesen und noch am letzten Sonntag gab es ein souveränes 2:0 gegen den Westfalenligisten Fortuna Freudenberg. Auffällig war vor allem die Kompaktheit mit der die Kurstädterinnen auftraten. Mit Kathrin Guenther verfügt man an der Ahr über eine unaufgeregte und sehr zuverlässige Torhüterin, die immer wieder durch gute Paraden glänzen konnte. Sehr fit und angriffslustig wirkten Fatbardha Sekiraca und Debora Vinci im angriff des SC 13, die auch immer wieder von den guten Vorarbeiten der pfeilschnellen Mara Walther profitierten. Der nun kommende Pokalgegner aus der Pfalz ist natürlich Favorit beim Pokalfight, doch FFC Trainer Goran Barisic ist nicht dafür bekannt auch nur einen Gegner zu unterschätzen. Er verfügt über ein erfahrenes und eingespieltes Team, das sich unter keinen Umständen blamieren will. Mit Kathrin Becker und Nadine Fols stehen auch zwei ehemalige Kurstadtkickerinnen im Kader, die bestens über ihre jungen Kontrahentinnen informiert sind. Auf der anderen Seite sieht Markus Rothe die Aufgabe gelassen: „Klar würden wir einen Sieg gerne mitnehmen, aber unser Fokus liegt klar auf der Regionalliga. Hier bauen wir das Fundament für die Zukunft.“ Auf der kleinen, aber schmucken Anlage dürfte der Funke schnell auf die Zuschauer überspringen, sollte der SC 13 mit demselben Elan wie in den Testspielen auftritt. Es kann also endlich wieder losgehen. Die Eintrittskarten zum Preis von 4,- € sind an der Tageskasse erhältlich. Auch die Dauerkarten für die Regionalligasaison sind mittlerweile erwerbbar. Entweder vor Ort an der Stadionkasse oder bei Bilder Express Becker, Kreuzstrasse 11, 53474 Bad Neuenahr- Ahrweiler. Zum Preis von 36,-€ können sich hier alle Interessierten das Ticket für alle 11 Heimspiele sichern.