Gleich drei SC 13 Nachwuchstalente im Fokus des DFB

Mit Luisa Grosch, Elisabeth Müller und Marie Schäfer stehen gleich drei Talente des SC 13 Bad Neuenahr im Dunstkreis der DFB Juniorinnen Nationalteams. Während Elisabeth Müller sich nach tollen Leistungen beim U 18 Länderpokal in Duisburg wieder in diesen Kreis herangekämpft hat, stehen Luisa Grosch und Marie Schäfer nun zum wiederholten Male in Folge bei den Sichtungslehrgängen unter Beobachtung. Marie Schäfer hat sogar noch die Möglichkeit noch im Oktober an der U 15 Länderspielreise des DFB nach Schottland teilzunehmen. Schäfer steht auf der Abrufliste, was bei einer Absage einer anderen Spielerin noch zur Teilnahme des Trips führen könnte.

Doch der Reihe nach, denn den Anfang macht Elisabeth Müller, die vom 20. -22. Oktober an dem U 17 Sichtungslehrgang in Bad Blankenberg teilnehmen wird. Ihre Leistungen beim U 18 Länderpokal und ihre professionelle Einstellung haben zu dieser Einladung geführt, nachdem sie zuletzt nicht berücksichtigt wurde.

Marie Schäfer steht auf Abruf im Kader der U15 Nationalmannschaft, die vom 26. -31- Oktober in Schottland gastieren wird. Sollte es nicht für eine Nominierung für diese Reise reichen, wird Marie Schäfer vom 5.- 7. November an einem DFB Lehrgang in der Sportschule Hennef teilnehmen. Ihre reife Persönlichkeit beeindruckte bereits Deniz Bakir und Sijamak Sauer, in deren U 17 Bundesligateam sie als C- Mädchen schon zu den Leistungsträgerinnen gehört. Vier Saisontore sprechen für die junge Offensivkraft.

Luisa Grosch musste verletzungsbedingt die letzte DFB Sichtung absagen, ist aber weiterhin im Sichtfeld der Bundestrainerinnen. Beim U 16 Lehrgang vom 3.-5 November in Duisburg kann Luisa Grosch wieder auflaufen. Nachdem sie als Joker das erste Meisterschaftsspiel in Bochum entschied, wird es für sie wichtig sein alle Einheiten zu nutzen, um wieder auf voller Höhe zu sein.

Für Sijamak Sauer sind die Nominierungen nicht nur Resultat der guten Ergebnisse aus dem Saisonstart aller Teams: "Wir freuen uns als Verein über die Einladungen, sind sie doch der beste Beweis für unsere Arbeit. Ich denke, dass wir durch die gute Trainerqualität im Jugendbereich unser bestmöglichstes dazu tun, die jungen Talente zu fördern und in der U17 – Bundesliga auch zu fordern. Ein Dank auch an unseren U17 – Bundesliga – Cheftrainer Deniz Bakir, der hier eine beeindruckend gute Arbeit hinlegt um die Spielerinnen jeden Tag etwas besser zu machen".