Oktober 06 2014

SC 13 zieht souverän in die dritte Runde des Rheinland Pokals ein

Mit einem ungefährdeten 7:0 (4:0) ist der Frauenfußball Regionalligist SC 13 Bad Neuenahr in die dritte Runde des Rheinlandpokals eingezogen. Auf dem brandneuen Kunstrasen im Eifelort Wanderath sorgten Daniela Preloznik, Luisa Deckenbrock, Mara Walther (2), Caroline Asteroth, Clara Günter und Stefanie Blazejezak gegen die SG Herresbach/Baar für die Tore.

Aufgrund des U 18 Länderpokals und diverser Verletzungen war das Kurstadtteam mit gerade einmal 13 einsatzbereiten Spielerinnen angereist. Erfreulich hierbei, war das Startelf Comeback von Stefanie Blazejezak, die nach langer Verletzungspause wieder den Anschluss an das Team gefunden hat. Sie war es auch, die beim 6:0 nicht nur traf, sondern auch die schönste Kombination des Spiels abschloss. Gleich über 15 Stationen ging dieser Angriff, der dann von Blazejezak mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck abgerundet wurde. Mit diesem ungefährdeten Sieg über den Bezirksligisten machte die Mannschaft auch Thomas Remark ein kleines Geburtstagsgeschenk, der an diesem Tag 55 Jahre jung wurde. Remark wurde von seinem Co Trainer Markus Rothe vertreten, der das Gesehene auch in die richtige Schublade steckte: „Eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Der sehr faire Gegner hat es uns ermöglicht, uns auf das wichtige Heimspiel gegen den FC Bitburg am kommenden Sonntag vernünftig vorzubereiten.“

SC 13: Kathrin Günther; Johanna Kuhn (49. Elisabeth Schloßmacher), Angelina Weber, Stefanie Blazejezak, Caroline Asteroth (46. Ronja Herlitze), Luisa Deckenbrock, Clara Günter, Mara Walther, Hannah Lorbach, Theresa Strang, Daniela Preloznik

Tore: 0:1 Daniela Preloznik (7.), 0:2 Luisa Deckenbrock (30.), 0:3 Mara Walther (43.), 0:4 Caroline Asteroth (44.), 0:5 Clara Günter (49.), 0:6 Stefanie Blazejezak (64.), 0:7 Mara Walther (78.)

SR: Thomas Tillner