Oktober 06 2014

U13 bestätigt den Trend und zieht in Runde 3 des Rheinlandpokals der Jungs ein

Bereits nach dem Spiel gegen den Ahrweiler BC war das Trainerteam mit der Leistung und dem Trend der Mannschaft sehr zufrieden. Diese konnte die Mannschaft im anstehenden Rheinlandpokalspiel gegen die JSG Ober-/Niederzissen II weiter bestätigen und sie gewannen das Spiel souverän mit 3:0.

Nach einer hektischen und nervösen Anfangsphase mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten im Mittelfeld kontrollierte die U13 des SC 13 zusehends das Spiel und ließ den Ball laufen. Das erste Tor des Tages fiel in der 14. Spielminute nach einer sehenswerten Kombination. Kira Blum, an diesem Tag im Mittelfeld spielend, schickte Annika Neil mit einem schönen Seitenwechsel auf dem linken Flügel Richtung Grundlinie. Neil passte den Ball scharf und flach in den Strafraum, die einlaufende Katharina Pohs muss nur noch den Fuß hinhalten, 1:0 für unsere Mädels. In der Folge zeigte sich immer mehr die Überlegenheit des SC 13, jedoch wurden die Angriffe nicht mehr konzentriert zu Ende gespielt und man versuchte es meistens wieder durch das Zentrum. Zur Halbzeit stand es dann 1:0.

In der zweiten Halbzeit wollte man dann das Spiel schnell entscheiden um den Gegner nicht unnötig stark zu machen. Nach einer tollen Kombination über unsere rechte Seite mit Arina Abdou und Berna Topuzoglu und deren Hereingabe fälschte ein Spieler von Oberzissen den Ball unglücklich ins eigene Netz. Somit gingen die Kurstädterinnen nach 34 Minuten mit 2:0 in Führung.

In der 50. Minute nutze Chiara Hahn einen Abpraller und zog aus der zweiten Reihe einfach mal ab. Der Linksschuss schlug unten links im Eck ein, 3:0 und die endgültige Entscheidung. Dem war wieder eine tolle Kombination über die rechte Seite der an diesem Tag sehr starken Arina Abdou und Berna Topuzoglu zuvorgekommen. Im Anschluss brachte die Mädels das Spiel sicher nach Hause und es blieb am Ende beim 3:0.

Philipp Geimer nach dem Spiel: „Absoluten Glückwunsch an die Mannschaft, sie hat sich zum Spiel gegen den Ahrweiler BC nochmals steigern können. Schön war einfach auch, dass wir heute 2 Tore so erzielt haben, wie wir Fußball spielen wollen. Wir können mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden sein, auch wenn wir noch lange nicht am Ende sind. Aber so kann es weitergehen.“