November 13 2014

Das Derby als Wundertüte – U 17 gastiert am Geißbockheim

Bereits zum fünften Mal stehen sich am Samstag um 15.00 Uhr die beiden B- Juniorinnenteams des 1. FC Köln und des SC 13 Bad Neuenahr in der Bundesliga gegenüber. Statistisch gesehen ist die Möglichkeit eines  Punktgewinns für den Kurstadtclub relativ hoch, denn bislang ist der Domstadtverein gegen den SC 13 in dieser Liga noch ohne Sieg. Aber die Voraussetzungen für die Truppe von Deniz Bakir und Sijamak Sauer sind alles andere als ideal, denn wer nun genau auflaufen wird, steht für die Beiden noch in den Sternen.

Es sind einige Spielerinnen beim Traditionsclub von der Ahr, die noch mit dem Laborieren an diversen Verletzungen beschäftigt sind. Großartige Geheimnisse gibt es zwischen den Mannschaften sowieso nicht. Bestes Beispiel dafür ist der Besuch von FC- Trainer Nico Reese des SC 13 Ligaspiels gegen Borussia Mönchengladbach. Was er damals aber noch nicht ahnen konnte sind die Fragezeichen hinter der Aufstellung seines jetzigen Gegners. Es war wohl glückliche Fügung, dass die Partie gegen die SGS Essen auf Wunsch des Ruhrgebietvereins verlegt wurde. „Da wäre es richtig kritisch geworden“, so Sijamak Sauer. Der SC 13 Jugendkoordinator rätselt noch welches Spiel seine Truppe in Köln erwartet. Vor allem das Offensivpotential der Kölnerinnen sieht er als große Stärke an, aber genau wissend, dass die Resultate des Kontrahenten sehr wechselhaft sind. Deshalb ist es sehr schwierig eine genaue Prognose zu stellen. Genau deshalb stellt er auch eher die eigene Mannschaft in den Vordergrund. Der gesunde Rest seiner Truppe hatte in den letzten beiden Wochen im Trianing einen gewohnt willigen und starken Eindruck hinterlassen. Will man aber in Köln etwas holen, dann darf die Anfangsphase nicht wieder so labil, wie gegen den MSV Duisburg gestaltet werden. Hier hatte der SC 13 Glück, dass man nicht bereits früh in Rückstand geraten ist. Dies passierte in dieser Saison eh nur einmal und das bei der einzigen bisherigen Niederlage in Leverkusen. Unterdessen wurde im Übrigen Marie Schäfer auf die Abrufliste für den DFB U 15 Juniorinnen Lehrgang mit anschließendem Länderspiel gegen Belgien vom 30.11 – 4.12. in Mönchengladbach berufen.  Zuvor aber stehen noch Aufgaben in der Liga an, was Sauer auch in den Fokus stellt: „Beide Mannschaften kennen sich gut und sind circa gleichauf. Da können Kleinigkeiten oder die Tagesform auch mal den Unterschied ausmachen. Wir für uns wollen selbstbewusst auftreten und weiter so viele Punkte mitnehmen wie es geht." Die Adresse für die Navigationssysteme lautet wie folgt: Franz- Kremer –Allee 1, 50937 Köln. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die „wilde 13“ und ihr Trainerteam sehr freuen.