November 27 2014

Pflichtaufgabe im Rheinlandpokal – SC 13 am Sonntag in Emmelshausen

Mit der Aufgabe ein Auswärtsspiel beim TSV Emmelshausen erfolgreich zu gestalten und in das Achtelfinale des Rheinland Pokals der Frauen einzuziehen, ist Co Trainer Markus Rothe am Sonntag um 16.30 Uhr beauftragt. Das Spiel beim Bezirksligisten ist auf dem Papier ein Pflichtaufgabe, liegen doch zwei Spielklassen zwischen beiden Teams. Doch Rothe mahnt aus verschiedensten Gründen zur vollen Konzentration bei seinen Schützlingen. Zum einen wird er wohl einige Spielerinnen einsetzen, die in der letzten Zeit wenig Einsatzzeiten hatten. Zum anderen fehlen ihm verletzungs- und zeitbedingt auch etliche Stammkräfte. Der dritte Grund ist ein gesundes Selbstverständnis von Respekt jedem Gegner gegenüber. Er wird also versuchen eine Mannschaft auf den Platz zu stellen, die in der Lage ist ihm einen sorgenfreien Sonntagnachmittag zu bescheren. Definitiv ausfallen wird Debora Vinci, die zum einen für ein Praktikum in ihrer Heimat weilt, zum anderen aber auch angeschlagen aus dem Spiel in Göcklingen zurückreiste. Gerne würde Rothe auch anderen Spielerinnen eine Pause gönnen, ist gleichzeitig aber auch gezwungen aus Personalmangel, jede einsatzfähige Akteurin zu bringen. Für Lena Wiersch und Tabea Müller wird es ein Spiel in der Heimat werden, da beide im Hunsrück wohnhaft sind. Da diese Partie eh schon ein Nachzügler in der zweiten Runde des Rheinland Pokal ist, wird das eventuelle Achtelfinale sehr zeitnah folgen. Gegner wäre hier die SG 99 Andernach, die zudem dann Heimrecht genießt. Aber vorher steht erst einmal die Aufgabe in Emmelshausen an und momentan steht es hier noch 0:0. Wie man weiß hat der Pokal ja seine eigenen Gesetze. Bekanntlich gibt es ja für die klassenhöheren Teams in solchen Spielen nicht viel zu gewinnen, sondern eher zu verlieren. Blamieren will sich der SC 13 Bad Neuenahr aber keineswegs. Die Adresse für die Navigationssysteme lautet: An der Hunsrückhöhenstrasse, 56281 Emmelshausen