November 11 2014

U13 startet stark in die englischen Wochen im November

Nach dem Unentschieden gegen den Ahrweiler BC ging es bereits am Mittwoch weiter für unsere Jüngsten mit einem Heimspiel gegen die SG Heimersheim. Das Hinspiel hatte man unglücklich mit 3:2 verloren.

Von der ersten Minute an sah man, dass der SC 13 es heute besser machen wollte und sich bereits nach nur wenigen Minuten sehr gute Torchancen herausspielte. Nach 4 Minuten scheiterte Katharina Pohs frei stehend aus 10 Metern. In der 6. Minute dann die Schockstarre für alle SC 13 Fans. Ein Abwehrfehler begünstigte maßgeblich die Führung für die SG Heimersheim. Im Anschluss spielte nur noch der SC 13. In der 18 Minute wurde ein Angriff über die rechte Seite durch Kira Blum dann zum verdienten 1:1 Ausgleich genutzt. In der 2. Halbzeit sorgte ein Doppelschlag in der 35. Und 36. Spielminute durch zunächst Annika Neil und dann Katharina Pohs für klare Verhältnisse. Dachten alle. Heimersheim kam verdient in der 42. Minute wieder heran und verkürzte auf 2:3. In den nächsten Minuten stand das Spiel wieder auf der Kippe, konnte aber durch dann eine starke Mannschaftsleistung über die Zeit gebracht werden. Am Ende stand also nach drei Unentschieden in Folge der zweite Saisonsieg für unsere U13.

Bereits am Sonntag ging es dann bei der MSG Herresbach im U15 Rheinland Pokal weiter. Die Trainer Geimer und Knieps stellten ihre Mannschaft vollkommen um und ließen sie in einem neuen System auflaufen.

In der ersten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Beide Mannschaften kamen zu etlichen Halbchancen, konnten sicher aber kaum richtig gefährliche Torchancen herausspielen. In der 30. Spielminute steckte die heute sehr starke Sophie Müller auf Kira Blum durch, diese traf zum 1:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit war eine ganz andere. Die Mädels aus der Kurstadt haben sich besser an das neue System gewöhnt und ließen Ball und Gegner laufen. Gefühlte 67,5 % Ballbesitz und etliche Torchancen sprachen dafür. Durch teilweise sehr sehenswerte Kombinationen konnte das Ergebnis auf 6:0 geschraubt werden. Die weiteren Torschützen für den SC 13: Kira Blum (insgesamt 3), Berna Topuzoglu, Jasmin Choukri und Annika Neil.

Trainer Philipp Geimer nach den Spielen: „Wir sind super zufrieden mit der Ausbeute aus den beiden Spielen. Unter der Woche gegen Heimersheim haben wir uns wiederholt sehr schwer getan in der Offensive, sodass wir zu dem Entschluss gekommen sind, hier müssen wir etwas ändern. Das haben wir dann Sonntag getan. Das Spiel war schon ein ganz anderes, viel besser in der Offensive. Jetzt gilt es natürlich das neue System auch im Ligaalltag unter Beweis zu stellen. Dazu haben wir bereits Mittwoch die Chance.“