November 01 2014

Weiterhin eine blütenweiße Heimweste – U 17 bezwingt MSV Duisburg mit 2:0

Durch das 2:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg haben sich die Bundesliga Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr zumindest für 24 Stunden wieder auf Platz Zwei der Tabelle geschoben. Vor knapp 60 Zuschauern im Apollinarisstadion sorgten Marie Schäfer und Jana Haubrich mit ihren Toren für den dritten Heimerfolg im dritten Heimspiel. Somit fehlen der SC 13 Nachwuchstruppe nur noch drei Punkte um das Vorjahresresultat aus der kompletten Saison zu egalisieren.

Die Gäste vom Niederrhein hatten in der Vorwoche ihren ersten Saisonsieg eingefahren und machten von Beginn an klar, dass sie diesen Erfolg wiederholen wollten. Die Elf von Trainer Deniz Bakir hingegen brauchte eine gewisse Zeit, um die drei Wochen Ligapause aus den Körpern zu schütteln. Vor allem in den ersten 15 Minuten waren die Zebras immer einen Gedankentick schneller und ließen die Kurstädterinnen kaum zur Entfaltung kommen. Zum Leidwesen von Trainer Rainer Vervölgyi brachte dann die erste durchdachte Aktion der Gastgeberinnen sofort die Führung für den SC 13. Julia Höhn wurde auf der linken Angriffsseite steil geschickt und legte dann die Kugel klug nach innen. Marie Schäfer entpuppte sich als gedankenschnelle Abnehmerin und bezwang die starke Ricarda Rumohr im Tor der Meidericher mit einem Schuss gegen die Laufrichtung. Der Spielverlauf war somit auf den Kopf gestellt, was aber zunächst immer noch nicht die gewohnte Sicherheit ins Spiel der Heimelf brachte. Auch ein vehement geforderter Foulelfmeter wurde den Gästen verwehrt. Duisburg war weiterhin feldüberlegen, konnte sich aber im gesamten Spielverlauf keine einzige zwingende Torchance erarbeiten. Dies war auch auf eine sehr konzentrierte Arbeit der gesamten SC 13 Truppe gegen den Ball zurückzuführen. Die wieselflinke Julia Höhn rutschte nach 30 Minuten noch knapp an einer Hereingabe von Luisa Grosch vorbei, was bereits hier die Vorentscheidung hätte bringen können. Diese führte Höhn allerdings nach 45 Minuten herbei. Einen eigentlich verlorenen Ball konnte sie sich noch einmal erlaufen. Das folgende Zuspiel nutzte Jana Haubrich mit einem Schuss aus 14 Metern zur Entscheidung und ihrem ersten Saisontor. Fortan hatte man auf der Tribüne eher das Gefühl einen dritten SC 13 Treffer zu sehen, als auch nur einen des MSV. Ricarda Rumohr verhinderte mit mehreren tollen Paraden weiteres Unheil für ihr Team. Es bleib dann also beim, aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Sieg der Kurstädterinnen. Deniz Bakir machte dann auch nach der Partie einen zufriedenen Eindruck :“ Es war wieder eine sehr gute Teamleistung. Vor allem die Arbeit gegen den Ball haben alle exzellent umgesetzt. Weiteren Prognosen zur weiteren Saison geben wir uns dann nach dem 6. Dezember hin, wenn wir in Mönchengladbach das Kalenderjahr 2014 abschließen.“ Das vor der Saison befürchtete Abstiegsgespenst sollte einen Tag nach Helloween verscheucht worden sein.

SC 13: Jana Theisen; Elisabeth Müller, Julia Höhn (75. Jana Erbeling), Esther Eich, Cailin Hoffmann, Luisa Erbar, Jana Haubrich, Luisa Grosch (80. Gina Stumm), Hannah Lorbach, Magdalena Lang, Marie Schäfer (80. Elena Deuster)

Tore: 1:0 Marie Schäfer (15.), 2:0 Jana Haubrich (45.)

SR: Franziska Erkes (Neuss)

ZS: 57