Dezember 04 2014

Der Jahresabschluss am Haus Lütz – SC 13 Juniorinnen gastieren bei den Fohlen

Das Auswärtsspiel am 11. Spieltag bei Borussia Mönchengladbach bildet für den Bundesliganachwuchs des SC 13 Bad Neuenahr den Abschluss im Kalenderjahr 2014, zumindest in der Meisterschaft. Dabei will das Team von Deniz Bakir und Sijamak Sauer nach drei sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dies dürfte aber keineswegs ein leichtes Unterfangen werden, da es den Kurstädterinnen bislang noch nicht vergönnt war, in Mönchengladbach ein Tor zu erzielen.

Das Knacken diverser Serien ist in dieser Saison sowieso eine kleine Spezialität des Bundesliganachwuchsteams aus Bad Neuenahr. Einzig die Serie in Leverkusen blieb bestehen, als am dritten Spieltag wieder einmal verloren wurde. Doch alle anderen weißen Flecke wurden getilgt. Selbst gegen den übermächtigen FSV Gütersloh gelang endlich ein Tor, was am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum verwehrt blieb. Doch auch hier wurde der erste Heimpunkt gegen diesen Gegner eingefahren. Im Hinspiel gegen die Fohlenelf gelang ein 1:0 Erfolg, der vor allem einer taktisch sehr starken Leistung geschuldet war. Gladbachs Trainer Daniel Giebel hatte in den letzten Wochen mit Erfolg an seinem Team gearbeitet, denn die Resultate der Borussia lassen eine klaren Aufwärtstrend erkennen. Selbst ein 0:2 Rückstand in Leverkusen wurde in der Vorwoche noch egalisiert. Ein klares Zeichen dafür, dass man gegen seine Truppe bis zum Abpfiff hochkonzentriert zu Werke gehen muss. 0:0 und 0:2 endeten die bisherigen Spiele beider Teams am Haus Lütz, ein Pflaster also, welches für den Kurstadtnachwuchs bislang nicht das Beste war. Ein Erfolg in Mönchengladbach könnte den SC 13 wieder von Platz fünf etwas nach oben spülen. In jedem Fall sollte ein dreifacher Punktgewinn endgültig alle Sorgen vertreiben. Bei dann noch sieben ausstehenden Spielen bliebe in Falle eines Sieges der Vorsprung auf die Abstiegsränge bei mindestens 12 Punkten. Sijamak Sauer gibt demnach auch eine klare Vorgabe: „Wir wollen natürlich in Mönchengladbach punkten, um mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr zu gehen. Viel wichtiger ist uns aber, dass unsere Mannschaft weiterhin konzentriert zu Werke geht und sich weiter entwickelt. Es wird Zeit das wir endlich bei den Borussen treffen, was uns ja noch nicht gelungen ist. Gladbach hat eine sehr kampfstarke Mannschaft, die uns alles abverlangen wird.“

Die Adresse für die Navigationssysteme lautet: Am Haus Lütz 57, 41066 Mönchengladbach