Februar 09 2015

SC 13 U17 beendet dreitägiges Trainingslager – Testspielerfolg blieb aus

Man kann schon fast das Wort Tradition in den Mund nehmen, denn seitdem die Kurstädterinnen in der B – Juniorinnen – Bundesliga spielen, gehört das Trainingslager zum halbjährlichen Bestandteil der Vorbereitung. Dieses Mal sollte es sich etwas schwieriger gestalten, die Verbandsgemeinde Puderbach musste kurzfristig witterungsbedingt den Kunstrasen sperren. Dies brachte SC 13 – Jugendkoordinator Sijamak Sauer ordentlich ins Schwitzen. Letztendlich gelang es trotzdem, ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Trainingslager durchzuführen, das zudem erstmalig mit der Frauenmannschaft zusammen durchgeführt wurde.

Am Freitagabend stand eine Laufeinheit an. Am Samstagmorgen sorgte dann Fitnessökonom (BA) Markus Hennig für ein 60minütiges Workout, welches nicht nur anstrengend war, sondern den Spielerinnen auch viel Freude vermittelte. Fazit des Trainertandems Bakir / Sauer: die Mannschaft befindet sich im Ausdauerbereich auf einem guten Weg. Samstagabend stand dann ein lockeres Hallentraining an, beim beliebten Fußballtennis kam der Spaß nicht zu kurz. Um sich optimal auf das am Sonntag stattfindende Spiel gegen die U17 des 1. FFC Frankfurt vorzubereiten, führte man anschließend noch die Videoanalyse eines vergangenen Spiels der Neuenahrer Bundesligamannschaft durch. Hier lang der Schwerpunkt auf der Gruppen- und Mannschaftstaktik, sicherlich eine der Stärken der Kurstadtelf.

Aufgrund der Sportplatzsperrung in Urbach fand die Partie gegen die Spielerinnen vom Main in Diez auf dem dortigen Kunstrasen statt. Es entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem sich der SC 13 alles andere als versteckte. Leider waren es aber die Hessinnen die einen kapitalen Abwehrfehler der Neuenahrer Defensive eiskalt ausnutzten und überraschend 1:0 in Führung gingen. Auch fortan spielte der SC 13 munter mit und hatte sogar die besseren Chancen. Kurz vor der Halbzeit sollte sich eine alte Fußballweisheit bewahrheiten, als der 1. FFC Frankfurt den kollektiven Tiefschlaf der Kurstädterinnen ausnutzte und mit der zweiten Chance auf 2:0 erhöhte. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit schwanden die SC 13 – Kräfte ab der 70. Minute aufgrund der Trainingsbelastung durch das Trainingslager, so dass die Frankfurter mit der ersten heraus gespielten Torchance das 3:0 erzielen konnte. Ein Ergebnis, das den Spielverlauf ziemlich auf den Kopf stellte, so stellte auch Sijamak Sauer nach der Partie fest: „Wir verlieren hier 0:3 und niemand weiß warum. Solche Fehler dürfen uns in drei Wochen in der Liga nicht passieren. Wir wollen aber nicht zu kritisch hinsichtlich der Fehler in der Defensive sein, auch vorne hätten wir Tore erzielen können und müssen. Aber wir nehmen das Positive mit, immerhin haben wir gegen eine Mannschaft mit vier U–Nationalspielerinnen und einer A – Nationalspielerin auf Augenhöhe mitgespielt.“ Trotz des Ergebnisses am Sonntag kann man von einem gelungenen Trainingslager sprechen. Es wurde viel für Fitness und Taktik getan, auch die Stärkung des ohnehin starken Teamgeists kam nicht zu kurz.

Die nächsten drei Wochen wird man nutzen müssen, will man am 01.03.2015 beim MSV Duisburg im ersten Meisterschaftsspiel 2015 nicht nur gut spielen, sondern auch erfolgreich sein. Das nächste Testspiel der U17 steht am kommenden Samstag, 14.02.2015 auf dem Plan. Gegner sind die U17-Fohlen von VFL Borussia Mönchengladbach, welche man diese Saison zwei Mal knapp schlagen konnte. Für Spannung dürfte also gesorgt sein. Das Spiel soll um 14Uhr in Bad Neuenahr auf dem Kunstrasen stattfinden. Wir weisen darauf hin, dass das Spiel u.U. zeitlich etwas nach vorne verlegt wird. Dies wird man der SC 13 – Facebookseite Ende der Woche entnehmen können.