März 02 2015

Der misslungene Auftakt in Duisburg als Wachmacher

Das erwartet schwere Spiel beim abstiegsbedrohten Nachwuchs des MSV Duisburg konnte vom Juniorinnen Bundesligateam des SC 13 Bad Neuenahr nicht erfolgreich beendet werden. Im Gegenteil, das goldene Tor durch Bailey Ava Baumdick mit dem Halbzeitpfiff, verhinderte den möglichen Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Dennoch will sich das Trainerteam Deniz Bakir/Sijamak Sauer nicht allzu lange mit der unnötigen Niederlage aufhalten und die Konzentration voll auf das anstehende Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen richten.

Ein Gegner der das Wort Abstiegskampf sehr ernst nimmt, ein schwer zu bespielender Platz an der Mündelheimer Str. und die eigene komfortable Situation waren Vorzeichen, die im Grunde schon erahnen ließ, was sich in den 80 Minuten abspielen sollte. Es ergaben sich kaum Torchancen auf beiden Seiten und der SC 13 Nachwuchs versuchte spielerisch die kampfstarken Zebras in den Griff zu bekommen. Diese wiederum agierten mit ihrem unbändigen Einsatz stets hart an der Grenze, ohne diese dabei zu überschreiten. Alleine eine Unachtsamkeit verhinderte quasi mit dem Pausenpfiff das logische torlose Remis. Sijamak Sauer schilderte die Szene wie folgt: „Eine Flanke des MSV wird nicht unterbunden. Nach einem verlorenen Zweikampf haben wir den Ball dann unbedrängt zur Ecke geklärt. Bei dieser Ecke schaut die komplette Truppe inklusive Torfrau zu, wie aus fünf Metern eingeköpft wird. Symptomatisch für unser heutiges Spiel.“

Der Umstand, dass dies mit dem Pausenpfiff einherging, war natürlich für die Zebras moralisch unwahrscheinlich wichtig. Doch auch die These „erst hatten wir kein Glück, dann kam noch Pech hinzu“ sollte sich noch erfüllen. Elisabeth Müller traf nach 65 Minuten und einer feinen Einzelleistung nur das Lattenkreuz des gegnerischen Tores. Ergo waren die avisierten drei Punkte weg und die erste Niederlage gegen Duisburg seit 30 Monaten perfekt. Sijamak Sauer war zwar kurz sehr nachdenklich, richtete aber den Blick wieder nach vorne, auch aufgebaut auf die bisher gemachten Erfahrungen mit diesem Team: "Der MSV Duisburg hat das Spiel verdient gewonnen, nicht weil sie besser waren als wir, aber sie haben mehr investiert für den Sieg. Wir können uns jetzt natürlich beschweren über die Gangart des Gegners, den Platz oder die Schiedsrichterin. Aber das lassen wir nicht gelten, weil wir darauf keinen Einfluss haben, auf unsere Leistung aber schon. Wir brechen aber nicht den Stab über die Mannschaft, wir haben das erste Mal seit fünf Monaten in der Liga wieder indiskutabel gespielt und das gehört leider zum Fußball auch manchmal dazu. Wir werden das trotzdem mit der Mannschaft aufarbeiten und dann wieder nach vorne gucken. Wir kennen solche Situationen, nach dem 0:3 im Hinspiel gegen Leverkusen haben wir uns ähnlich leer gefühlt, wie gestern nach dem Abpfiff. Damals haben wir die richtigen Schlüsse gezogen aus der Niederlage und das wird diese tolle Mannschaft sicherlich auch dieses Mal tun".

SC 13 Bad Neuenahr U 17: Jana Theisen; Elisabeth Müller, Esther Eich (63. Leonie Riedewald), Cailin Hoffmann, Luisa Erbar (41. Julia Höhn), Hannah Lorbach, Johanna Niggemann, Luisa Grosch, Jana Haubrich, Marie Schäfer, Lea Berger (75. Gina Stumm)

Tor: 1:0 Bailey Ava Baumdick (40.)

SR: Carolin Telahr