März 15 2015

Klassenerhalt perfekt- U 17 jetzt sogar auf Rang Vier

Durch das torlose Remis im Auswärtsspiel beim TuS Issel haben die Bundeliga Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr auch rechnerisch den Klassenerhalt perfekt gemacht und können nun beruhigt für die vierte Spielzeit in der höchsten deutschen Mädchenspielklasse planen. Aber auch die nun folgende Partie gegen die SGS Essen am kommenden Samstag um 14.00 Uhr, im Apollinarisstadion wird von dem jungen Team herbeigesehnt, denn zu diesem Anlass hat sich die Kurstadtruppe, gemeinsam mit dem Gegner etwas Besonderes einfallen lassen.

Viel zu berichten gibt es nicht vom Derby des FV Rheinland in der Juniorinnen Bundesliga. Tor, aber nicht punkt los, verließ der SC 13 Tross den Vorort von Trier und hatte gleichzeitig den Klassenerhalt in der Tasche. Nicht nur das, den der Sprung auf den vierten Tabellenplatz lässt noch einiges erwarten. In einem höhepunktarmen Spiel konnte die Kurstadt Elf jedenfalls den benötigten Punkt erringen, der noch fehlte um die Klasse endgültig zu sichern. Bei noch fünf ausstehenden Spielen also kein Vergleich zur Zitterpartie der Vorsaison. Die jungen SC 13 Kickerinnen hatten sogar genügend Zeit und Energie eine sehr bemerkenswerte Aktion ins Leben zu rufen. „Fußballerinnen gegen Ausgrenzung „ wird in der kommenden Woche eine Initiative heißen, bei der die Kurstädterinnen gemeinsam mit dem Gegner SGS Essen, auf die Problematik der Fremdenfeindlichkeit aufmerksam machen wollen. Alle Einnahmen des Spiels, sowie Spenden für jedes erhaltene Gegentor spenden die Teams für die Aktion „pro Asyl“. Da kommt die tabellarische Konstellation gerade recht. Der Abstiegskampf spielt sich nun nur noch zwischen den drei Teams des MSV Duisburg, des VfL Bochum und eben des TuS Issel ab. Frühzeitig konnte unterdessen des FSV Gütersloh 2009 den Meistertitel der West/Südwest Bundesliga feiern, wozu ein 3:2 gegen den 1. FC Köln reichte. Herzlichen Glückwunsch dazu vom SC 13 Bad Neuenahr.

SC 13 Bad Neuenahr U 17: Jana Theisen; Elisabeth Müller (77. Leonie Riedewald), Esther Eich, Cailin Hoffmann, Luisa Erbar, Hannah Lorbach, Johanna Niggemann (41. Gina Stumm), Luisa Grosch (77. Magdalena Lang), Jana Haubrich, Marie Schäfer (53. Julia Höhn), Lea Berger

Tore: Keine

SR: Johanna Mengelkoch (Trier)

ZS: 75