März 15 2015

Quasi eine Kopie des Hinspiels – SC 13 unterliegt beim 1. FC Saarbrücken II mit 1:3

Mit einer 1:3 (1:1) Niederlage kehrte die Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr von ihrem Gastspiel bei der Zweitvertretung des 1. FC Saarbrücken zurück. Während Fatbardha Sekiraca die Kurstädterinnen nach zwölf Minuten in Front bringen konnte, bewiesen die Saarländerinnen eine gnadenlos effektive Chancenverwertung und konnten durch Treffer von Ida Ersch (17.), Celine Wagner (66.) und Zemira Tolundzic (81.), die Partie noch zu ihren Gunsten gestalten. Damit verbleibt der SC 13 auf dem vierten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und sollte nun tunlichst im kommenden Heimspiel gegen den FC Marnheim punkten, um nicht ins Mittelfeld des Tableaes abzurutschen.

Sehr schwungvoll und konzentriert begannen die Kurstädterinnen das Spiel und gingen bereits nach zwölf Minuten durch den neunten Saisontreffer von Fatbardha Sekiraca in Führung. Vorausgegangen war eine schöne Vorarbeit über die rechte Angriffsseite, die Sekiraca freistehend am langen Eck vollendete. Doch bereits fünf Minuten später gelang Ida Ersch der Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel boten sich kaum klare Torchancen, was sich nach dem Wechsel ändern sollte. Zwei Gelegenheiten hatten die Gastgeberinnen, zwei Tore resultierten daraus. Zum einen war es Celine Wagner, die völlig freistehend keine Mühe hatte Kathrin Günther im Tor des SC 13 zu überwinden, zum anderen sorgte Zemira Tolundzic neun Minuten vor dem Abpfiff für die endgültige Entscheidung. Markus Rothe versuchte zwar im zweiten Durchgang, mit den an diesem Tag möglichen zwei Auswechslungen noch einmal alles, musste aber letztendlich die Niederlage anerkennen: „Es war ein faires Spiel, in dem die Mannschaft unseres Kollegen Kai Klankert einfach effektiver war. Das sind alles Lernprozesse, die hoffentlich in der kommenden Woche schon greifen werden.“ Dann gastiert mit dem FC 1919 Marnheim ein Team im Apollinarisstadion, welches sehr unangenehm zu spielen sein wird. Allerdings täte ein Dreier der Remark/Rothe Elf wieder einmal äußerst gut.

SC 13 Bad Neuenahr: Kathrin Günter; Johanna Kuhn, Sophie Doll, Léa Daiz, Fatbardha Sekiraca, Stefanie Blazejezak (88. Daniela Preloznik). Selina Liotta, Luisa Deckenbrock, Mara Walther, Michelle Potthast (46. Elisabeth Schloßmacher), Debora Vinci

ZS: 30

SR: Jörg Probst