März 07 2015

U13 schlägt zum Auftakt den Ahrweiler BC III mit 3:0

Für unsere Jüngsten begann die Runde mit einem Flutlichtspiel im Derby gegen den Ahrweiler BC III. Bereits in der Vorrunde standen sich beide Teams zweimal gegenüber, es waren zwei enge, kampfbetonte Spiele, die aus unserer Sicht 0:1 und 1:1 endeten. Dementsprechend motiviert ging es in die Partie am Freitagabend. Das Team von Geimer/Knieps ging krankheitsbedingt leicht verändert in das erste Meisterschaftsspiel. Kurzfristig musste Torhüterhin Luisa Palmen mit einer Erkältung passen, sodass in Halbzeit 1 Kira Blum und in Halbzeit 2 Sophie Müller das Tor hüteten.

Los ging es aber mit einem grandiosen Start der SC 13 Mädels. Sie setzten von der ersten Sekunde an die Vorgaben um und kombinierten sich über die Außen mit einem gepflegtem Passspiel nach vorne und kamen zu Abschlüssen. So war es dann bereits in der 7. Spielminute ein Angriff über die rechte Seite den Alexa Primke mit ihrem ersten Pflichtspieltor für den SC 13 erfolgreich abschloss. Auch in der Folge offenbarte die Abwehr des Ahrweiler BC III mehrmals große Lücken, die allerdings nicht mehr zu Torerfolgen genutzt werden konnten. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schien das Spiel langsam zu kippen. Es wurde hektischer, viele Zweikämpfe wurden geführt und der ABC kam zu seinen Chancen. Jedoch mit vereinten Kräften wurde das 1:0 in die Pause gerettet. In der Pause gab es dann den vereinbarten Torwartwechsel, Kira Blum ging ins Feld und Sophie Müller ins Tor. Eine Entscheidung mit weit reichenden Folgen…

Zunächst kamen die Mädels des SC 13 wieder furios aus der Kabine und knüpften an ihre Leistung in den ersten Minuten der Partie an. Kira Blum hatte direkt die Chance zum 2:0, konnte den Angriff allerdings nicht verwerten. Im Gegenzug war sie dann in der Rückwärtsbewegung zu übermotiviert und foulte im eigenen Strafraum. Klare Entscheidung, Elfmeter. Nun schauten alle auf Sophie Müller. Die blieb ganz cool und konnte den Elfmeter tatsächlich halten und behielt dann sogar noch die Ruhe und Übersicht um den Nachschuss ebenfalls zu parieren! Grandios, der SC 13 war noch im Spiel und hatte jetzt wieder Oberwasser. Das ließ sich dann Chiara Bücher nicht nehmen und krönte ihre starke Leistung kurz darauf mit dem Treffer zum 2:0. Nur 6 Minuten später machte dann Berna Topuzoglu alles klar und erzielte das 3:0 für den SC 13.

Trainer Philipp Geimer nach dem Spiel: „Heute Abend haben wir ein Spiel gesehen, in dem sich unsere Mädels selbst belohnt haben. Sie hatten Spaß am Spielen, haben Ball und Gegner laufen lassen und dann noch teilweise sensationell kombiniert. Diesen Spielwitz haben wir in den letzten Spielen doch etwas vermissen lassen. Natürlich auch ein riesen Kompliment an unsere beiden Torhüterinnen heute. Beide hatten sich direkt angeboten zu helfen und haben ihre Sache wirklich top gemacht! Jetzt hoffen wir, dass wir bald wieder unseren Kader komplett haben, um dann endlich wieder ordentlich mit der Mannschaft trainieren zu können. Aber da blicken wir zuversichtlich in die Zukunft.“

Für den SC 13 spielten:

Arina Abdou, Leah Blindert, Kira Blum, Chiara Bücher, Jasmin Choukri, Chiara Hahn, Judith Moritz, Sophie Müller, Annika Neil, Alexa Primke, Jule Rohleder und Berna Topuzoglu.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 14.03.2015, um 12 Uhr auf dem Kunstrasen im Apollinarisstadion statt.