März 02 2015

U13 zieht ins U15-Rheinland Pokal Halbfinale ein

Eine Woche nach dem Rheinlandmeistertitel der U13 Juniorinnen in der Halle stand schon die nächste Prüfung für unsere Kleinsten an. Am Sonntag trafen diese im Viertelfinale des U15-Rheinland Pokals auf den FC Bitburg.

Es entwickelte sich zunächst die erwartete Partie, der SC 13 machte das Spiel und versuchte sich Chancen zu erarbeiten. Doch diese verpufften zumeist auf den Außenbahnen und konnten nicht konsequent zu Ende gespielt werden. So kamen unsere Gäste aus Bitburg immer besser ins Spiel und konnten sich ihrerseits mit langen Bällen auf ihre Spitzen immer wieder in Position bringen. So war es dann auch die logische Folge, dass nach einem Fehler im Spielaufbau des SC 13 der FC Bitburg seine Chance ergriff und in der 24. Minute zum nicht unverdienten 0:1 einnetzte. Eine Reaktion der Kurstädterinnen blieb in der ersten Halbzeit allerdings aus, sodass nach 35 Minuten die erste Halbzeit mit einem Stand von 0:1 abgepfiffen wurde.

Zur zweiten Halbzeit stellten die Trainer Geimer/Knieps auf das alt bewährte System aus den ersten Spielen der Hinrunde um und erhofften sich so mehr Durchschlagskraft über die Außen im Mittelfeld. In der Tat gelangen Alexa Primke zunächst etliche Flankenläufe über die rechte Seite, jedoch konnte keine gefährliche Situation dadurch entstehen. Es brauchte, wie so oft in letzter Zeit, mal wieder eine Standardsituation. Nach einer Ecke wurde der Ball zunächst abgewehrt, aber Berna Topuzoglu konnte in der 45.Minute im Nachschuss den Ball zum mittlerweile verdienten 1:1 verwandeln. Nun kamen die SC 13 Mädels besser in Schwung und kombinierten sich das ein oder andere Mal sehenswert durchs Mittelfeld, konnten aber keinen gefährlichen Abschluss erzwingen. In der 54. Minute war es letztlich ein Angriff über zahlreiche Stationen, der zunächst über die linke Seite vorgetragen wurde. Im Kurzpassspiel wurde der Ball in die Mitte transportiert, hier nahm sich dann Annika Neil ein Herz und setzte den Ball in die Maschen. 2:1.

Bitburg blieb aber auch in der Folge immer wieder durch ihre langen Bälle gefährlich und kam noch mehrmals vor das Tor unserer Torhüterin Luisa Palmen. Die an dem heutigen Tag wieder einen souveränen Auftritt hatte. 4 Minuten vor dem Ende hatte Jasmin Choukri die Entscheidung auf dem Fuß, freistehend vor leerem Tor traf sie den Ball nicht richtig. So zitterte sich dann die U13 bis zum Ende ins Halbfinale. Nach dem Schlusspfiff war die Erleichterung bei Spielerinnen und Zuschauern deutlich spürbar. Nichtsdestotrotz: Halbfinale im U15 Rheinland Pokal erreicht! Well done, Mädels!!!

Der nächste Auftritt unserer U13 ist bereits am kommenden Freitag um 18 Uhr gegen die Jungs vom Ahrweiler BC III auf dem Kunstrasen im Apollinarisstadion.

Für den SC 13 spielten:

Arina Abdou, Leah Blindert, Kira Blum, Chiara Bücher, Jasmin Choukri, Chiara Hahn, Maike Hüffel, Annika Neil, Luisa Palmen, Kathi Pohs, Alexa Primke und Berna Topuzoglu