April 03 2015

SC 13 Bad Neuenahr bucht das Finalticket – 2:0 Sieg bei TUS Fischbacherhütte

Der Frauenfußballregionalligist hat seine Pflichtaufgabe im Halbfinale des Rheinlandpokals erfüllt und ist mit einem 2:0 (1:0) Sieg beim Bezirksligisten TUS Fischbacherhütte in das Endspiel am 31. Mai in Altendiez eingezogen. Esther Eich in der 32. und Selina Liotta in der 48. Minute machten mit ihren Toren den Sieg perfekt und sorgten damit für Freude beim zahlreich mitgereisten Anhang des Kurstadtclubs.

Es war keineswegs selbstverständlich, dass die Elf von Thomas Remark und Markus Rothe derart souverän auftrat, wie sie es letztendlich tat. Die schmerzhafte Niederlage vier Tage zuvor in Bitburg und etliche Verletzungssorgen brachten eine Startelf zu Papier, die so noch nicht zusammengespielt hatte. Jana Theisen ersetzte die angeschlagene Stammkeeperin Kathrin Günther. Theisen, die normalerweise bei den Bundesliga Juniorinnen das Tor hütet, machte ihre Sache ausgezeichnet und strahlte sehr viel Ruhe aus. Mit Esther Eich stand eine weitere Akteurin auf dem Platz die aus der U 17 des Vereins kommt. Ihr war es dann in der 32. Minute vorbehalten den SC 13 in Führung zu bringen. Eine feine Vorarbeit von Léa Daiz über die linke Angriffsseite, gefolgt von einer mustergültigen Hereingabe, konnte Eich mühelos aus fünf Metern einnetzen. Zuvor gestaltete die Kurstadtelf die Partie überlegen, ohne aber zwingende Chancen gegen einen diszipliniert auftretenden Bezirksligisten zu kreieren. Mit der Führung im Rücken spielte der SC 13 nun geduldig weiter und ließ kaum gefahrbringende Aktionen der Gastgeberinnen zu. Drei Minuten nach der Halbzeit war es eine Kopie des ersten Tores, welche die endgültige Entscheidung brachte. Debora Vinci war es dieses Mal vorbehalten die Vorarbeit über links zu starten, während Selina Liotta die flache Hereingabe entschlossen unter das Quergebälk donnerte. Die Messen waren gelesen und weiterhin gestaltete die Kurstadttruppe ein souveränes Spiel. Die tapfer kämpfenden Gastgeberinnen versuchten zwar noch einmal das Unheil abzuwenden, scheiterten in der Folge aber spätestens am Abwehrverbund der Gäste. So war dann auch Thomas Remark nach dem Spiel zufrieden: „Die Mädels haben unsere Vorgaben sehr gut umgesetzt und die Ruhe bewahrt. Es ist ein schönes Geschenk zu Ostern, die Finalteilnahme sichergestellt zu haben. Jetzt wollen wir auch in Altendiez den letzten Schritt gehen.“ Hier wird der SC 13 dann auf den Sieger des Spiels SG Soonwald/Simmern – TuS Issel treffen, welches am Ostersonntag stattfindet.

 

SC 13: Jana Theisen; Tabea Müller (63. Lea Berger), Johanna Kuhn, Léa Daiz (80. Daniela Preloznik), Esther Eich, Stefanie Blazejezak, Selina Liotta, Luisa Deckenbrock (78. Angelina Weber), Mara Walther, Sophie Doll, Debora Vinci

 

Tore: 0:1 Esther Eich (32.), 0:2 Selina Liotta (48.)

 

ZS: 55 in Niederfischbach

 

SR: Thorsten Schneider