Mai 13 2015

Aleksandar Vukicevic ist neuer Trainer der SC 13 Bundesliga Juniorinnen

Die Nachfolge von Deniz Bakir als Cheftrainer der Bundesliga Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr ist geklärt. Mit Aleksandar Vukicevic konnte der Kurstadtclub einen Nachfolger gewinnen, der exzellente Kenntnisse im Mädchenfußball, speziell in der Juniorinnen Bundesliga hat. Der 32- jährige Vukicevic war bis zum Januar 2015 Cheftrainer der Werkself- Mädchen bei Bayer 04 Leverkusen und kennt somit diese Liga sehr genau.

Seit dem 01. Juli 2012 war Vukicevic als Nachfolger von Daniel Giebel für den Elitenachwuchs in der Farbenstadt verantwortlich und war vor allem für den SC 13 Bad Neuenahr eine Art Angstgegner, denn seine Teams haben in der Liga nie gegen die Kurstädterinnen verloren. Zuvor hatte der Angestellte des Bayer Konzerns im Bereich Köln / Leverkusen einige Juniorenteams trainiert. Vukicevic übernimmt in der kommenden Saison, deren Vorbereitung Ende Juli / Anfang August startet, ein junges, aber sehr talentiertes Team. In seiner Zeit beim Werksclub brachte er einige U – Nationalspielerinnen hervor. Frauke Roenneke und Anna Gasper sind nur zwei Beispiele für seine hervorragende Arbeit. SC 13 Jugendkoordinator Sijamak Sauer ist froh über die schnelle Regelung der Bakir-Nachfolge und überzeugt von den Qualitäten des neuen Trainers: "Aleksandar Vukicevic ist die Idealbesetzung dieses wichtigen Postens bei uns im Verein. Aleks bringt viel Erfahrung im Frauen- und Mädchenfußball mit und kennt die Liga in- und auswendig. Mit seiner jungen dynamischen und motivierten Art, passt er hervorragend in unsere familiäre, aber leistungsorientierte Jugend".

Der in Köln wohnhafte Vukicevic freut sich schon jetzt auf die neue Aufgabe an der Ahr und hebt noch einige andere Aspekte hervor: "Nach zweieinhalb schönen, aber auch intensiven Jahren bei Bayer 04, freue ich mich auf meine neuen Aufgaben beim SC 13 Bad Neuenahr. Ich hätte die Möglichkeit gehabt, wieder im Junioren- oder Herrenbereich zu arbeiten, habe mich jedoch trotz der langen Anreise bewusst für das familiäre Umfeld in Bad Neuenahr entschieden und werde versuchen die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers Deniz Bakir fortzuführen."