Mai 07 2015

Die letzte Auswärtsfahrt für das Regionalligateam

Mit dem Auswärtsspiel beim SV Dirmingen endet für den SC 13 Bad Neuenahr, am Sonntag um 14 Uhr die Reihe der Fahrten in  der Regionalligasaison 14/15. Im Rücken hat der Kurstadtclub dabei zumindest eine gute Nachricht, denn das ausgefallene Heimspiel gegen den FSV Jägersburg wurde mit 3 Punkten und 2:0 Toren für den SC 13 gewertet. Dennoch gibt sich das Trainerteam Thomas Remark und Markus Rothe nicht mit den erreichten 28 Punkten zufrieden, sondern will jetzt möglichst noch nachlegen.

Dabei sollte die Partie auf dem berüchtigten Belker in Eppelborn allerdings zu Kategorie schwer zählen. Die Saarländerinnen entpuppten sich bislang als äußerst heimstark. Außerdem wissen Remark und Rothe nicht, wie die dreiwöchige Ligapause nun Einfluss auf ihr Team genommen hat. Zieht man die vielen Verletzungen zu Rat, so kann es nur gut getan haben. Andererseits muss die Kurstadtelf tunlichst sehen, wieder Erfolgserlebnisse zu sammeln. Personell ist die Lage immer noch angespannt, was aber für Remark eher Grund zur Motivation ist: „Angeschlagene Sportler sind meist noch gefährlicher. Unsere Mannschaft hat ja immer wieder Charakter bewiesen, warum nicht auch in Dirmingen?“ Doch Remark weiß auch wie hoch die Hürde ist, denn selbst die SG 99 Andernach ließ kräftig Federn am Belker. „Wir wollen erst einmal die Meisterschaft ordentlich zu Ende bringen, dann reden wir über das andere Ziel.“ Was Remark meint, ist natürlich das letzte Maiwochenende. An diesem Wochenende kommt es dann noch zur letzten Entscheidung im Rheinlandpokal. Doch bis dahin vergeht ja noch einige Zeit.