August 08 2015

SC 13 Bundesliga Juniorinnen erkämpfen zwei Remis beim Blitzturnier

Der SC 13 Bad Neuenahr hatte eingeladen und Borussia Mönchengladbach und der SSV Rhade folgten dieser gerne. Drei Teams trafen sich also zu einem Blitzturnier auf dem Kunstrasen des Apollinarisstadions, um ihre Frühform zu überprüfen. Im Modus Jeder gegen Jeden über 2 x20 Minuten traf die wilde 13 zunächst auf die Fohlenelf vom Niederrhein. Nach einer Abtastphase zu Beginn, konnte sich die Kurstadtelf eine leichte Feldüberlegenheit erarbeiten. Diese wurde dann, nach einem schnellen Konter, durch Yasmin Rölle mit einem sehenswerten Schlenzer aus vollem Lauf ins Gladbacher Gehäuse gekrönt. Die Borussen konnten allerdings kurz vor dem Ende nach einem Missverständnis in der SC 13 Hintermannschaft ausgleichen.

Im zweiten Spiel gegen den SSV Rhade gab es wenige Höhepunkte, so dass sich die Gäste aus dem Ruhrgebiet ein torloses Remis erkämpften. Nach gerade einmal drei Trainingseinheiten war der Kräfteverschleiß der Heimelf deutlich zu spüren. Positiv war die Tatsache, dass die neue Nummer Eins der SC 13 Bundesliga Juniorinnen, Lisa Venrath, ein geruhsames Spiel erlebte. Die Mannschaft von Daniel Giebel, Borussia Mönchengladbach, errang danach durch ein Tor kurz vor dem Abpfiff gegen den SSV Rhade den Turniersieg.  Der neue Trainer der SC 13 Bundesliga Juniorinnen, Aleksandar Vukicevic, war dennoch nicht gänzlich unzufrieden: „Wir hatten erst drei Trainingseinheiten und fast der komplette ältere Jahrgang hat noch gefehlt. Insofern war es in Ordnung. Aber wir wissen woran wir zu arbeiten haben.“

Auch die Spendensammlung für die 20 VOR- TOUR der Hoffnung wurde von den Zuschauern gerne unterstützt.