August 09 2015

Und wieder einen Schritt weiter

Ergebnisse sind für das Trainerteam in der Vorbereitungsphase zur neuen Saison zwar zweitrangig, dennoch nahm der SC 13 Bad Neuenahr den 3:2 (0:1) Sieg beim SC Fortuna Köln gerne mit. Nach einem frühen Rückstand nach acht Minuten übernahm die Kurstadtelf mit zunehmender Spielzeit das Kommando auf dem Kunstrasen des Kölner Südstadions. Nach dem Seitenwechsel belohnten sich die Kurstädterinnen zunächst mit zwei Toren zur 2:1 Führung. Carolin Mooren (55.) und Liane Folkenstern (60.) waren hier erfolgreich. Nach dem Ausgleich der Fortunen in der 70. Minute war es erneut Folkenstern, die 60 Sekunden vor dem Abpfiff nach einem Eckball zum 3:2 Endstand einköpfte. Beide Teams hatten noch mehrere Einschussmöglichkeiten, von denen die Mehrzahl auf das Konto des SC 13 ging.

Die Mienen des Trainerteams wirkten nach der Partie sehr zufrieden. „Viele unserer Spielerinnen sind zum jetzigen Zeitpunkt sehr müde. Also zum genau richtigen Moment. Wir haben heute wieder sehr viel Verbesserungen gesehen“, lautete das Fazit. In der Tat sah man viel Struktur in den Offensivaktionen. Der Treffer von Carolin Mooren resultierte aus einem schnellen Konter und ließ bei so manchem SC 13 Anhänger die Herzen höher schlagen. Zwar hatte Fortuna Köln auch einige Spielerinnen ihrer zweiten Mannschaft aufgeboten, diese aber verkauften sich keineswegs unter Wert. Insgesamt kann man diese Partie als sehr wertvolle Erfahrung mitnehmen.

Für den SC 13 spielten: Jana Theisen; Johanna Kuhn, Clara Günter, Hannah Lorbach, Luisa Erbar, Cailin Hoffmann, Stefanie Lotzien, Carolin Mooren, Elisabeth Schloßmacher, Fatbardha Sekiraca, Lena Fehrenbach, Elisabeth Müller, Tamara Schmidtmeier und Liane Folkenstern