September 27 2015

Eine Niederlage mit Lernfaktor

Mit vielen Hoffnungen und gestärktem Selbstvertrauen war das Regionalligateam des SC 13 Bad Neuenahr ins pfälzische Niederkirchen gereist. Der 1. FFC 08 sollte die neugewonnene Stärke der Kurstädterinnen zu spüren bekommen, war aber nach der Partie neuer Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Mit 4:0 (3:0) hatte die Truppe des ehemaligen Erstligatrainers Nico Koutroubis den alten Rivalen von der Ahr besiegt, wobei es zu Beginn überhaupt nicht danach aussah.

Die ersten zwanzig Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem der SC 13 sogar in Führung hätte gehen müssen. Das Trainerteam hatte beim Gegner vor allem bei Standardsituationen Schwächen ausgemacht. Gut beobachtet, denn nach einer Fehrenbach Ecke köpfte Johanna Kuhn die Kugel an das Quergestänge. Den Abpraller drosch Fati Sekiraca auf das Tor, doch ihr Geschoß wurde von der Linie gekratzt. Als dann in der 22. Minute, quasi aus dem Nichts, der Führungstreffer auf der anderen Seite fiel, begann die Schwächephase des SC 13. Silvana Arcangioli tauchte urplötzlich, nach einem Diagonalpass durch die Schnittstelle der SC 13 Abwehr, vor Jana Theisen auf und hatte keine Mühe einzunetzen. „Das hatten wir vorher mehrfach angesprochen“, so das Trainerteam. Durch Tor von  Kristin Götz und der ehemaligen Kurstädterin Kathrin Becker stand es 16 Minuten später gar 3:0 für die Pfälzerinnen. Die Messen waren gelesen und es galt nun sich im zweiten Durchgang nicht komplett abschießen zu lassen. Dies gelang bis zur 92. Minute, ehe erneut Götz zum 4:0 Endstand traf. Damit wäre man dann auch beim Positiven. Die Kurstädterinnen ließen sich nie hängen und hatten in der jungen Cailin Hoffmann ihre beste Akteurin. „Wie immer werden wir jetzt sachlich das Gesehene  aufarbeiten. Vielleicht ist die einwöchige Ligapause jetzt ganz gut“, meinten die beiden SC 13 Trainer im Gleichklang. In 14 Tagen führt die Reise nach Rheinhessen, wo der TuS Wörrstadt dann Gastgeber der Kurstädterinnen sein wird. Danach kommt es dann zu einer Serie von Heimspielen, wobei alle drei Rivalen aus dem Bereich des FV Rheinland im Apollinarisstadion gastieren werden.

SC 13: Jana Theisen; Cailin Hoffmann, Johanna Kuhn Stefanie Lotzien (77. Lea Berger), Lena Fehrenbach, Fatbardha Sekiraca, Hannah Lorbach (46. Feride Bakir), Clara Günter, Mara Walther, Carolin Mooren, Ines Günther (65. Liane Folkenstern)

 

Tore: 1:0 Silvana Arcangioli (22.), 2:0 Kristin Götz (28.), 3:0 Kathrin Becker (38.), 4:0 Kristin Götz (90.+2.)

ZS: 120

SR: Sabine Forster