September 06 2015

Konzentrierte Mannschaftsleistung sorgt für den ersten Heimdreier

Rund 100 Zuschauer klatschten nach Abpfiff von Schiedsrichter Hamid Rostamzada begeistert Applaus. Ein Szenario an das man sich in der Kurstadt erst wieder gewöhnen muss. Was war passiert? Mit einem 4:0 (3:0) über die DJK Saarwellingen hatte die Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr den zweiten Saisonsieg eingefahren und konnte dabei über weite Strecken überzeugen.

Zu einem guten Fußballspiel gehören zwei Mannschaften und die Gäste aus dem Saarland trugen ihren Teil dazu bei. Vor allem in der Anfangsphase hatten die Kurstädterinnen zwei Mal Glück nicht früh in Rückstand zu geraten. Doch dann nahm die Heimelf das Zepter in die Hand. Nach 14 Minuten gelangte dann ein Freistoß aus dem Halbfeld zu Johanna Kuhn, die das Spielgerät zur 1:0 Führung in die Maschen bugsierte. Es folgten etliche gute Versuche, vor allem über die schnellen Außen, die aber noch zu hastig abgeschlossen wurden. Als dann Carolin Mooren in der 33. Minute unwiderstehlich über die rechte Seite in den Strafraum der Gäste stieß, DJK Torhüterin Franziska Neu ihr dann auch noch den Gefallen tat die kurze Ecke zu öffnen stand es 2:0. Es ist auch die sechste Torschützin, bei bis dato sechs Saisontoren.  Nicht genug damit. Ein Schnellangriff gelangte zu Ines Guenther, deren Klasseflanke auf dem Kopf von Esther Eich landete. 3:0 und die Vorentscheidung bereits  vier Minuten vor der Pause. Wobei Saarwellingen sich nie einfach nur hinten reinstellte, sich aber fortan keine große Tormöglichkeit erarbeitete. Anders der SC 13, der nun die Effektivität etwas verlor. Entweder Franziska Neu vereitelte glänzend, wie gegen Ines Guenther oder die Abschlüsse waren zu ungenau. Herausgespielt waren alle Chancen jedoch sehr gut. Zehn Minuten vor dem Ende schlug dann ein Fehrenbach Freistoß unter der Latte ein. Der Endstand war hergestellt. Während auf der Tribüne die Stimmung bestens war, trat Jörg Rohleder auf die Euphoriebremse: „Wir sind ja keineswegs unzufrieden mit der Mannschaft. Es haben wieder einige Rädchen mehr gegriffen, aber es ist immer noch viel Luft nach oben. Das Schönste daran ist, dass die Mädels es auch so sehen.“ Nun geht es am kommenden Sonntag an den Saarbrücker Kieselhumes. Um 16.30 Uhr wartet dann ein ganz anderer Prüfstein auf die Kurstadt Elf.

SC 13: Jana Theisen; Johanna Kuhn, Stefanie Lotzien, Lena Fehrenbach, Luisa Erbar, Esther Eich (65. Feride Bakir), Clara Günter (46. Cailin Hoffmann), Mara Walther, Carolin Mooren, Ines Guenther (69. Elisabeth Müller), Fatbardha Sekiraca

Tore: 1:0 Johanna Kuhn (14.), 2:0 Carolin Mooren (33.), 3:0 Esther Eich (41.), 4:0 Lena Fehrenbach (80.)

ZS: 100

SR: Hamid Rostamzada (Neuwied)