Starker Auftritt trotz Niederlage gegen JSG Bengen

Mit der Mannschaft der JSG Bengen, die fast ausschließlich aus  Spielern des Altjahrganges besteht und bereits im letzten Jahr  erfolgreich den Aufstieg in die Kreisliga schaffen konnte, traf man auf  den erwartet starken Gegner. Nach einer hektischen Anfangsphase fanden  beide Mannschaften besser ins Spiel, so wurde den Zuschauern ein  spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten geboten. 
Aus einer  sicheren Defensive, die bis auf zwei Situationen, in denen Torhüterin  Luisa Plamen gut parierte, nichts zuließ, erarbeitete man sich gute  Angriffsmöglichkeiten. Nach guter Ballzirkulation konnte man durch  schnelle Zuspiele in die Spitze in den gegnerischen Strafraum  eindringen, zeigte sich hier aber nicht konsequent genug. So wurde beim  Stand von 0:0 die Seiten gewechselt. 
Ein ähnliches Bild bot sich in  der zweiten Halbzeit. Weiterhin ergaben sich Chancen auf beiden Seiten.  Während die Gäste aus Bengen immer wieder ihren schnellen Stürmer  suchten, blieben die Kurstädterinnen mittels Kombinationen über die  Flügel im Spiel. Beide Mannschaften schienen sich mit der Punkteteilung  nicht abfinden zu wollen. In der 60. Spielminute konnte der Gästestürmer  seine physische Überlegenheit ausnutzen und das 0:1 markieren. Die  Juniorinnen ließen sich davon nicht berirren, waren gewillt den  Ausgleich zu erzielen. Dieser wäre spätestens mit Annika Neils Freistoß  aus 25 Metern verdient gewesen, der aber nur das Lattenkreuz traf.