Oktober 25 2015

Auftrag erfüllt – SC 13 siegt mit 6:1 bei Fortuna Göcklingen

Es war die Hauptaufgabe der Kurstadt Elf: Drei Punkte möglichst stressfrei einfahren und damit die lange Auswärtsfahrt zum lohnenden Objekt zu machen. Dies gelang der Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr beim 6:1 (2:1) Sieg bei Fortuna Göcklingen eindrucksvoll. Sophie Doll, Lena Fehrenbach (2), Fati Sekiraca, Johanna Kuhn und Mara Walther drückten mit ihren Toren die Überlegenheit ihrer Mannschaft in diesem Spiel aus. Yvonne Fichtner sorgte für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gastgeberinnen.

Vor 50 Zuschauern in Kandel- Minderslachen entwickelte sich von Beginn an eine kurzweilige Partie, die zu großen Teilen vom SC 13 bestimmt wurde. Bereits vor dem Führungstor hatten Stefanie Lotzien und Fati Sekiraca sehr gute Einschussmöglichkeiten, zielten aber knapp daneben. So war es Sophie Doll, die in der 22. Minute per Kopf die beruhigende Führung der Gäste markierte. Sechs Minuten später schien schon alles klar zu sein. Lena Fehrenbach narrte zunächst drei Gegenspielerinnen, ehe sie Göcklingens Torfrau Anja Kempf mit einem präzisen Schlenzer überlistete. Die Gastgeberinnen gaben jedoch nicht klein bei und nutzten die einzige Unordnung in der Hintermannschaft des SC 13 zum Anschlusstreffer. Yvonne Fichtner ließ neun Minuten vor der Pause Jana Theisen mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung keine Chance. Die Kurstädterinnen schienen den Worten ihrer Trainer zur Halbzeit genau zugehört zu haben. Fati Sekiraca vollendete eine Mooren Hereingabe 60 Sekunden nach dem Wiederanpfiff zum 3:1. Noch ein einziges Mal musste danach Jana Theisen ihr Können mit einer gekonnten Fußabwehr unter Beweis stellen, danach kam es nur noch zu Toraktionen der Gäste. Johanna Kuhn nach einem Eckball, Lena Fehrenbach mit einem Strahl aus 25 Metern und Mara Walther nach einem energischen Nachsetzen machten den höchsten Sieg des SC 13 in der Regionalliga Südwest perfekt. Vor allem für Mara Walther freuten sich die mitgereisten Fans, denn durch ihren unermüdlichen Einsatz hatte sie sich bereits länger ein Tor verdient. Das Trainerteam blieb wie immer analytisch und meinte: „Die Mannschaft hat den Gegner zunächst bearbeitet und dann bespielt. Genau so war die Marschroute auch vorgegeben. Eine kompakte Teamleistung ist auch einmal mit Toren belohnt worden. Der Sieg geht auf Grund der zahlreichen Torchancen auch in der Höhe in Ordnung. Jetzt gilt es die Leistungen weiter zu stabilisieren.“

Das wird am kommenden Sonntag beim starken Aufsteiger SC Siegelbach auch von Nöten sein. Immerhin rangieren die Pfälzerinnen noch vor dem Kurstadtclub.

SC 13: Jana Theisen; Johanna Kuhn, Stefanie Lotzien, Lena Fehrenbach (68. Luisa Erbar), Clara Günter, Mara Walther (70. Elisabeth Müller), Carolin Mooren, Fatbardha Sekiraca, Sophie Doll (46. Hannah Lorbach), Cailin Hoffmann, Feride Bakir

Tore: 0:1 Sophie Doll (22.), 0:2 Lena Fehrenbach (28.), 1:2 Yvonne Fichtner (36.), 1:3 Fatbardha Sekiraca (47.), 1:4 Johanna Kuhn (68.), 1:5 Lena Fehrenbach (66.), 1:6 Mara Walther (68.)

ZS: 51

SR: Jonas Julino