Oktober 04 2015

Punkteteilung auf dem heimischen Kunstrasen

In einem hektischen Spiel trennten sich die U15 Juniorinnen von ihren Gästen mit einem 1:1 (1:0) Unentschieden.

Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start in die Partie. Bereits in der 9. Spielminute konnte Yasmin Rölle nach Zuspiel von Emily Feifarek das 1:0 markieren. Nur knappe 6 Spielminuten später eine furiose Szene im Gästestrafraum. Einen guten Torschuss konnte der Torhüter nur abprallen lassen, Joana Christ trat beherzt hinter den Ball, dieser sprang von der Latte hinter die Linie und wieder hinaus. Jubel bei den Kurstädterinnen, doch der Schiedsrichter ließ das Spiel weiterlaufen und erkannte das Tor nicht an.

In den Folgeminuten wurde das Spiel hektischer. Die Gäste suchten mit langen Bällen ihren schnellen Stürmer, die Gastgeberinnen arbeiteten gut gegen den langen, hohen Ball. Im eigenen Aufbauspiel zeigten die Juniorinnen allerdings Nervosität. So gab es kaum lange Ballbesitzphasen auf einer der beiden Seiten.

Torhüterin Katrin Weyand bot ihrer Mannschaft einen starken Rückhalt, sie konnte gerade in der ersten Halbzeit einige brenzliges Situationen souverän entschärfen.

Im zweiten Durchgang wussten die jungen Kurstädterinnen in den Defensivbemühungen zu gefallen und fanden auch besser in den eigenen Spielaufbau. So erarbeitete man sich weitere Chancen, ließ aber die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen.

In der 48. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für JSG Ahrtal Hönningen, die diese Chance zum 1:1 Ausgleich nutzten.

In der Summe ergibt sich somit eine gerechte Punkteteilung, wenngleich das Ergebnis etwas unglücklich entstand.