Oktober 11 2015

SC 13 verliert erneut Auswärts mit 0:4

Zum dritten Mal in Folge hat die Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr ein Auswärtsspiel mit 0:4 verloren. Dabei erzielte mit Katharina Schütz die beste Spielerin auf dem Platz gleich alle vier Tore für den TuS Wörrstadt, dem damit eine Art Befreiungsschlag gelang. Die Kurstädterinnen lieferten in Rheinhessen ihre schwächste Saisonleistung ab und waren mit dem Ergebnis noch gut bedient.

Fast 40 Minuten konnte die Kurstadt Elf die Partie offen gestalten und setzten die Hauptvorgaben des Trainerteams um. Ballsicherung und das Fernhalten des Gegners vom eigenen Tor standen auf der Agenda. Logisch, denn fehlendes Selbstvertrauen sollte durch ein sicheres Spiel mit Geduld wieder hergestellt werden. Doch dann folgte in der 39. Minute eine weite Freistoßflanke in den Strafraum an Freund und fast allen Feinden vorbei. Außer an Katherina Schütz, die sich nicht zwei Mal bitten ließ und quasi aus dem Nichts die Führung für Wörrstadt markierte. Von nun an änderte sich sie Gemengelage auf dem Feld völlig. Zwar hatte sich die Gastmannschaft von der Ahr im zweiten Durchgang einiges vorgenommen, doch besagtes Vorhaben dauerte ganze 90 Sekunden, denn genau so lange dauerte es bis zum zweiten Schütz Treffer. Mit jeder Minute löste sich danach der Knoten bei den Gastgeberinnen, während das SC 13 Team immer verkrampfter wurde. Schütz traf danach noch zwei Mal und sorgte somit für einen perfekten Tag für ihr Team. Markus Rothe redete auch nach dem Spiel nicht lange um den heißen Brei herum: „Die Mädels haben alles versucht, leider hat kaum jemand heute Normalform erreicht. Wir werden das intern aufarbeiten und Lehren daraus ziehen. Es kann ja schließlich nur besser werden.“

Nun steht am kommenden Sonntag das lange erwartete Lokalderby mit dem 1. FFC Montabaur an. Die Westerwälderinnen reisen dann mit einem 5:0 Sieg gegen Fortuna Göcklingen im Gepäck an, welches sie heute auf den zweiten Tabellenplatz gespült hat. Es gibt wahrlich einfachere Spiele, aber es ist ja auch eine ganz andere Partie, in der es mit Sicherheit knackiger zugehen wird.

SC 13: Jana Theisen; Johanna Kuhn, Stefanie Lotzien, Lena Fehrenbach, Clara Günter (53. Esther Eich), Luisa Erbar, Mara Walther, Carolin Mooren (70. Hannah Lorbach), Fatbardha Sekiraca, Caillin Hoffmann, Feride Bakir (53. Liane Folkenstern)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 und 4:0 Katharina Schütz (39., 47., 77. und 87.)

SR: André Moritz

ZS: 55