März 10 2016

Der letzte Trip ins Saarland

Für die Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr geht es am Sonntag zum letzten Mal in dieser Saison ins Saarland, wo am Sonntag um 14 Uhr der SV Dirmingen auf die Kurstadt Elf wartet. Nach dem 1:0 Krimi am Vorsonntag gegen den 1. FC Saarbrücken II, heißt es diesen Sieg zu bestätigen. Doch Vorsicht ist geboten, denn allzu oft hat sich das Belkerstadion in Eppelborn als Stolperstein für Gastmannschaften entpuppt. Der SV Dirmingen rangiert zwar momentan mit 12 Punkten „nur“ auf Rang Neun des Tableaus, während der SC 13 mit 29 Punkten auf einem gesicherten dritten Tabellenplatz liegt, doch in Hochmut oder Arroganz wird an der Ahr unter Garantie niemand verfallen.

Aller Voraussicht nach werden Jörg Rohleder und Markus Rothe auf den Kader der Vorwoche zurückgreifen können, was schon mal eine erste Konstante zeigt. „Wir legen wieder größten Wert auf die Umsetzung unserer Vorgaben“, kündigt Rohleder an. Damit ist das Trainerteam in der Vergangenheit gut gefahren. Der Blick von Spiel zu Spiel hat sich als das richtige Rezept erwiesen. Ein Blick auf das Hinspiel bringt ein klares 5:1 in Erinnerung. Es ist aber wahrlich nicht mit einer Wiederholung dieses Resultates zu rechnen. In der Vorsaison gab es ein 1:4 bei eben diesem Gegner. Dies sollte Warnung genug sein. Dirmingen hatte noch vor wenigen Wochen das Finale der saarländischen Hallenmeisterschaften erreicht und am vergangenen Sonntag ein lockeres 4:0 bei Fortuna Göcklingen eingefahren. Die Form sollte bei den Gastgeberinnen also stimmen.