März 14 2016

Ein neuer Teamarzt beim SC 13 Bad Neuenahr

Als Unterstützung in medizinischen Fragen hat der SC 13 Bad Neuenahr einen Arzt der Extraklasse gewinnen können. Csaba Losonc, der seit Juni 2015 die Leitung des ORTHOPAEDICUM im Thermalhaus in Bad Neuenahr, wo die neuesten Geräten für die medizinische Betreuung zu Verfügung stehen inne hat, betreut ab sofort die Bundesliga Juniorinnen als Teamarzt und stellt somit für den Kurstadtclub eine „medizinische Lebensversicherung“ dar. Der aus Ungarn stammende Unfallchirurg, Orthopäde und Sportmediziner hat sich in kürzester Zeit einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet und steht auch allen anderen Teams des SC 13 zur Verfügung. Zudem ist er bei der deutschen Gesellschaft für Sportmedizin (dgsp) gelistet, womit er sich auch für Hobbysportler als ein idealer Anlaufpunkt erweist. Idealerweise ist Csaba Losonc ein glühender Fußballfan und hat selber lange Jahre dem runden Leder hinterher gejagt. Zudem war er bereits beim Bonner SC und dem VfL Meckenheim als Teamarzt tätig, womit er einen großen fußballspezifischen Erfahrungsschatz mitbringt. „Ich freue mich über meine neue Aufgabe, denn es ist schon etwas Besonderes, einem derart gut geführten Club helfen zu können“, so der Mediziner, „wobei ich hoffe nicht allzu häufig helfen zu müssen. Das würde ja bedeuten, dass es viel Bedarf gäbe und das wünschen wir keiner Spielerin.“ Schaut man auf die Internetplattform www.jameda.de (Bewertungsplattform für Ärzte / Praxen), dann liest man regelrechte Lobeshymnen auf Csaba Losonc:

– „Endlich ein toller Orthopäde“

– „Ein sehr engagierter und kompetenter Arzt“

lauten die Komplimente in voller Bandbreite. Arbeit hatte Csaba Losonc nach der neuen Partnerschaft sofort, denn es standen augenblicklich, vom DFB geforderte Medizinchecks an für die Bundesliga – Juniorinnen. Dass er einige der Spielerinnen kennt, spricht für das große Interesse des Sportmediziners am Frauen- und Mädchenfußball.