Mai 13 2016

Der 2. Internationale Volksbank Kurstadt Cup beginnt morgen

Mit einer schwungvollen Eröffnungsfeier wird am morgigen Pfingstsamstag die zweite Auflage, des inzwischen größten Mädchenfußballturnieres in Deutschland beginnen. Alleine im U 17 Tournament kreuzen 20 Teams aus drei Ländern die Klingen. Neben dem Titelverteidiger CTO Amsterdam werden dieses Mal auch zwei Teams aus der Schweiz anreisen, nämlich der FC Luzern und BSC Young Boys Bern. Dazu gesellen sich Topclubs aus den Juniorinnen Bundesligen West/Südwest und Süd. Der noch amtierende Champions League Sieger 1. FFC Frankfurt entsendet gleich zwei Mannschaften, der SV Alberweiler hat eigens das Verbandspokalendspiel verlegen lassen und mit dem FSV Güterslh reist der frischgebackene Meister der Staffel West/Südwest an. Doch nicht nur das U 17 Turniert ist hochkarätig besetzt, sondern auch die drei anderen Turniere der U 15, 13 und 11, die allesamt am Montag stattfinden. Beim U 15 Rentalman Cup geben sich mit dem 1. FC Saarbrücken oder dem 1. FFC Frankfurt, sowie Alemannia Aachen und Gütersloh nur Eliteteams die Ehre. Gleiches gilt für den U 13 „Zum Torwächter“ Cup, bei dem es in Gruppe B zu ausschließlich rheinischen Derbys kommen wird. In der Gruppe A nimmt der SC Sand teil, dessen junges Team eine sehr beachtliche Anreise in Kauf nimmt. Last but not least gibt es erstmalig ein Aufeinandertreffen der U 11 Mädchenmannschaften. Eine Schulmannschaft des Are Gymnasiums, die sich Kurstadt Girls nennt trifft dabei, beim Gesunde- Ideen Cup auf Teams aus der Region, dass aber vor großer Kulisse. Turnierorganisator Philipp Geimer, der in unzähligen Stunden mit seinem Team herausragende Arbeit geleistet hat freut sich nun auf drei spannende Tage: „Wir haben hoffentlich nichts vergessen, damit sich unsere Gäste hier wohl fühlen. Mit den Aktiven aus 46 Mannschaften werden rund 3000 Menschen die Anlage bevölkern. Das ist grandios.“ Um 10.30 Uhr startet morgen also die Eröffnungsfeier im Apollinarisstadion. Ab 11.15 Uhr beginnen die Spiele. Sonntag geht es um 13 Uhr los und am Montag kann bereits ab 10.30 Uhr die Spiele bewundern. Es gibt auch eigene Turnier Apps, die auf der Anlage und bei Facebook (Kurstadt Cup) mit einem QR Code heruntergaleden werden können. Hier kann man aktuelle Ergebnisse ablesen und ist immer auf dem neuesten Stand. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit einem Menschenkicker, Torschussmessanlage und Riesentorwand sind unter anderem bereitgestellt worden. Jetzt kann es also losgehen. Es wird sich zeigen, ob die umfangreichen Werbemaßnahmen in der Stadt nun Früchte tragen.