Juli 23 2016

Ersten Test verloren, viele positive Erkenntnisse gewonnen

Die Regionalligamannschaft des SC 13 Bad Neuenahr hat ihr erstes Testspiel gegen die Spft. Uevekoven mit 1:2 (0:1) verloren. Im westerwäldischen Altenkirchen war es aber trotzdem eine gute Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen, gegen eine sehr starken Aufsteiger in die Regionalliga West. Mit gleich fünf ehemaligen Zweitligaspielerinnen von Alemannia Aachen trat Uevekoven an und legte los wie die Feuerwehr. Folgerichtig file dann auch die frühe Führung für die im Trainingslager befindlichen Aufsteiger. Mit zunehmender Dauer stabilisierte sich die Kurstadtelf allerdings. Nachdem Jane Theisen noch einige Male schöne Paraden zeigte, setzte sich nun die Spielkultur des SC 13 durch. Esther Eich überwand dann auch die gegnerische Torhüterin mit einem Heber aus gut und gerne 30 Metern, nachdem Mara Walther die Vorarbeit geleistet hatte. Nach zwei kraftraubenden Wochen, die im Zeichen der konditionellen Arbeit standen, bot die Mannschaft von Jörg Rohleder auch im zweiten Durchgang eine ansprechende Leistung, die lediglich vom 1:2 getrübt wurde. Doch für den erfahrenen Trainer war das kein Beinbruch. „Die Spielerinnen haben sich direkt als Mannschaft präsentiert. Uevekoven ist etwas weiter in der Vorbereitung, was man vereinzelt auch gemerkt hat. Wichtig ist aber, dass auch unsere neuen Spielerinnen sofort im Mannschaftsverbund integriert sind. Wir wissen woran wir zu arbeiten haben und werden dies auch tun.“

Nun geht es am kommenden Wochenende in ein Trainingslager nach Urbach (Westerwald). Hier kommt es zum Abschluss zu einem Testkick gegen die B- Junioren des befreundeten Ahrweiler BC: