Juli 23 2016

Verstärkungen aus der eigenen Jugend – SC 13 setzt Trend fort

Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder zum Einbau eigener Nachwuchstalente beim SC 13 Bad Neuenahr kam, weicht der Kurstadtclub auch in dieser Spielzeit nicht von dieser Maxime ab. Waren es in der Vorsaison mit Cailin Hoffmann, Luisa Erbar, Jana Theisen, Esther Eich sowie Hannah Lorbach gleich fünf Spielerinnen die quasi Stammspielerinneneigenschaft errangen und mit Elisabeth Müller ein weiteres Talent schon einige Regionalligaeinsätze hatte, sind nun Luisa Grosch, Magdalena Lang und Jana Haubrich in den Kader von Trainer Jörg Rohleder aufgenommen worden. Grosch dürfte der Offensivabteilung gut tun und bringt eine ganze Menge SC 13 Integrität mit. Für die Bundesliga Juniorinnen absolvierte sie  die meisten Spiele in der Deutschen Eliteklasse der Mädchen. Magdalena Lang spielt ebenfalls bereits seit mehreren Jahren an der Ahr und kann ebenfalls auf eine Menge von Einsätzen zurückblicken. Bei Jana Haubrich müssen sich die Verantwortlichen noch ein wenig gedulden, denn die letztjährige Kapitänin der wilden 13 laboriert noch an einer komplizierten Fußverletzung. Für die Verantwortlichen des Kurstadtclubs stellt dies aber kein Problem dar, wie der sportliche Leiter Sijamak Sauer zu berichten weiß: „Wir fahren seit Jahren gut mit unserer Philosophie eigene Talente an die erste Mannschaft heran zu führen. Wir sind uns sicher, dass wir an all diesen Spielerinnen noch viel Freude haben werden.“ Auf jeden Fall dürfte es in dieser Saison mit einem breiteren Kader etwas leichter werden, eventuelle Verletzungen aufzufangen.