Juli 02 2016

Wilde 13 erfüllt die erste Pflicht der Saison 2016/17

Noch bevor es in die Vorbereitungsphase der neuen Spielzeit der Juniorinnen Bundesliga geht, hat die komplette wilde 13 ihre erste Pflichtaufgabe erfüllt. Besser gesagt hat sie Vereinsarzt Dr. Csaba Losonc erfüllt, denn eigens für die sportärztliche Untersuchung, die vom DFB gefordert wird, öffnete der Mediziner seine Praxis des Orthopaedicums im Thermal Badehaus auch an einem Samstag. Da war es natürlich eine freudvolle „Pflichtaufgabe“ für die neue wilde 13, sich den gründlichen Untersuchungen zu stellen. In den hochmodernen Praxisräumen wurden die Spielerinnen auf herz und Nieren gecheckt, während die begeleitenden Elternteile sich ein Bild von den Möglichkeiten im Orthopaedicum machten. „Hier sind unsere Töchter richtig gut aufgehoben“, war der einstimmige Tenor.

Doch auch vereinzelten Zipperlein der vielbelasteten Spielerinnnen nahm sich der Sportmediziner an. Mit wertvollen Ratschlägen konnte Dr. Losonc so manche Sorgenfalten ganz schnell wegbügeln. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Losonc einen kompententen und sehr engagierten Arzt in unseren Reihen zu haben. Den freien Samstag zu opfern, damit alle versorgt sind, ist schon eine tolle Geste. So früh waren wir mit den Untersuchungen für den DFB noch nie fertig“, freut sich der sportliche Leiter des SC 1 Bad Neuenahr, Sijamak Sauer. Die Bundesliga Juniorinnen können nun unbeschwert in die Vorbereitungen zur Saison 16/17 starten. In etwas mehr als zwei Wochen kommt es erst einmal zu einem weiteren Highlight des Sommers. In Göteborg nimmt die wilde 13 am Gothia Cup teil, bei dem sie auf Mädchenmannschaften aus ganz Europa treffen wird und dabei noch ein einmaliges Erlebnis haben wird. Die Eröffnungsfeier vor 50 000 Zuschauern im altehrwürdigen Ullevi Stadion.