Dezember 02 2016

Kamps Filialen in Bad Neuenahr weiter Partner des SC 13

In der Rathausstrasse und am Platz an der Linde betreibt das Ehepaar Kum zwei Filialen der größten deutschen Bäckereikette Kamps. Seit 2015 bedeutet das auch eine Partnerschaft mit dem SC 13 Bad Neuenahr. Das Ehepaar Kum versorgt die Aktiven des Kurstadt Clubs bei den Auswärtsfahrten stets mit frischen Leckereien ihres Sortiments und steht auch bei so manchem Event des Vereins hilfreich zur Seite.

SC 13 Pressesprecher Peter Eckhardt unterhielt sich mit Ümit Kum über die Zusammenarbeit beider Seiten.

Herr Kum, es ist immer wieder eine Freude ihre Leckereien zu erhalten. Wie kam es zu dieser Konstellation?

„Der Verein kam zu Beginn des vergangenen Jahres auf uns zu und fragte nach, ob und in welcher Art und Weise wir den SC 13 unterstützen können. Wir mussten nicht lange überlegen und boten an, mit frisch belegten Brötchen aus unserem Sortiment die Spielerinnen bei den teilweise sehr langen Fahrten zu den Auswärtsspielen zu verpflegen.“

Und das wird seitdem auch gerne angenommen. Inwiefern besteht denn Interesse am Frauen- und Mädchenfussball?

„Es kamen ja vorher immer wieder Spielerinnen zu uns, um sich eine Kleinigkeit mitzunehmen. Wir waren begeistert von der Höflichkeit der jungen Mädchen. Da fiel uns dann auch auf welch weite Wege sie auf sich nehmen, um ihren Sport nachzugehen. Von da an haben wir uns immer die Presseberichte durchgelesen und den Gang des SC 13 verfolgt.“

Ich hoffe das hat sich bis heute nicht geändert?

„Im Gegenteil, wir bekommen ja immer die neuesten Informationen, wenn hier die Brötchen abgeholt werden. Wir finden es sehr erstaunlich, wie gut die Jugendarbeit beim SC 13 vorangetrieben wird. Aber auch die 1. Mannschaft hat sich toll entwickelt. Leider können wir kaum einmal ein Heimspiel besuchen, da wir ja auch Samstag und Sonntag hier in unserem Betrieb sind. Wir versuchen auf jeden Fall beim nächsten Kurstadt Cup live dabei zu sein um die besten Teams aus Deutschland zu sehen.“

Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit auch bei einem Heimspiel dabei zu sein. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen sie im Apollinarisstadion begrüßen zu können. Vielen Dank für Ihre Zeit.

„Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Ich möchte mich noch abschließend für die gute Zusammenarbeit bedanken und hoffe, dass diese auch weiterhin so gut verläuft.“