März 06 2017

SC 13 Bad Neuenahr verpflichtet Jacqueline Dünker als neue Cheftrainerin der 1. Mannschaft

Der Frauenfussballregionalligist SC 13 Bad Neuenahr hat bereits früh die Weichen für die kommende Saison gestellt. Mit der 30- jährigen Jacqueline Dünker konnten die Verantwortlichen des Traditionsvereins eine neue Cheftrainerin für die ambitionierte erste Frauenmannschaft verpflichten. Dünker, die ihre fußballerischen Wurzeln beim TUS Dom-Esch hat, spielte u.a. auch von 2003- 2005 in der Kurstadt, als der damalige SC 07 Bad Neuenahr noch in der höchsten deutschen Spielklasse agierte. Über die Stationen 1. FFC 08 Niederkirchen, Bayer 04 Leverkusen und Herforder SV verschlug es sie dann 2012 zum FSV Gütersloh 2009. Zunächst als Spielerin, dann aber als Co Trainerin der Bundesliga Juniorinnen. 2015/16 avancierte sie dann zur Cheftrainerin dieser Mannschaft und hielt den Erfolg aufrecht. Nun also ist es dem SC 13 gelungen sie wieder an die Ahr zu locken.

Die angehende A- Lizenz Inhaberin wird also im Sommer Jörg Rohleder beerben, dem es gelungen ist in den vergangenen 1,5 Jahren erheblich mehr Spielkultur zu installieren. Man war aber an der Ahr der Auffassung neue Impulse setzen zu müssen und fand in Jacqueline Dünker die ideale Nachfolge des bisherigen Coaches. Sie verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk im Frauenfußball und passt als nun erfahrene Trainerin im U 17 Bereich ideal in das Konzept des Kurstadtclubs, der vor allem auf seinen starken Nachwuchs baut. Sijamak Sauer freut sich demnach auch sehr über diesen Coup: „Mit Jacqueline haben wir unsere Wunschkandidatin verpflichten können. Sie genießt einen ausgezeichneten Ruf in der Branche und gilt als akribische Arbeiterin, die unsere Mannschaft noch weiter entwickeln wird. Vor allem drei Punkte haben uns überzeugt. Die Kenntnisse in der Welt des Frauen- und Mädchenfußballs, die daraus resultierende Affinität gerade zu jungen Spielerinnen und nicht zu vergessen die bald räumliche Nähe zum Verein. Wir sind uns sicher, dass mit ihr das Projekt zweite Bundesliga realisierbarer wird.“

Jacqueline Dünker äußerte sich wie folgt: „Ich freue mich im Sommer in meine alte Heimat zurückzukehren und über die neue Herausforderung als Trainerin beim SC13. Ich hoffe meine bisherigen Erfolge mit dem neuen Team fortführen zu können und freue mich auf eine tolle und herausfordernde Saison. Meine Anforderungen an mich persönlich sind sehr hoch demnach wird es mein Ziel sein auch das Maximum aus der Mannschaft herauszuholen, wo wir dann am Ende stehen werden wir sehen .“