Mai 02 2017

Die wilde 13 bekommt ab Sommer ein neues Trainerteam

Nachdem der jetzige Trainer Deniz Bakir ab Sommer den Cheftrainerposten beim Mittelrheinligisten VfL Alfter, von Weltmeister Jürgen Kohler beerbt, war es für die sportliche Leitung des SC 13 Bad Neuenahr an der Zeit, seinen Bundesliga Juniorinnen ein neues Trainerteam vorzustellen. Mit Jürgen Ebert, als neuem Cheftrainer und Thomas Dressler als neuem Co- Trainer konnte der Kurstadt Club zwei höchstmotivierte Personen gewinnen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die ausgezeichnete Arbeit ihrer Vorgänger fortzusetzen. Denn auch Nina Dielmann, die unter Bakir als Co- Trainerin agierte, wird nach zwei anstrengenden Jahren eine Pause einlegen. Am vergangenen Donnerstag lösten die Verantwortlichen beim SC 13 Bad Neuenahr nun endlich das lange währende Rätsel um die Nachfolge des jetzigen Trainerteams auf.

Der Endvierziger Jürgen Ebert, der momentan noch auf der Kommandobrücke des Männerbezirksligisten Fortuna Nauort steht, wohnt in Vallendar, was eine nicht allzu große Strecke zu den vielen Trainingseinheiten bedeutet. Seit Wochen hat er nun sein neues Team beobachtet und ist davon überzeugt, dass der SC 13 Nachwuchs auch in der kommenden Saison eine gute Rolle im Konzert der Juniorinnen Bundesliga spielen wird. Sein Co- Trainer Thomas Dressler coacht im Augenblick noch die Mittelrheinliga Juniorinnen des SV RW Merl und dürfte es noch näher haben. Der 27- jährige Dressler verbrachte 2014/15 ein Jahr beim Ahrweiler BC und ist mit den Gegebenheiten in der Doppelstadt bestens vertraut.

„Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe und haben hier einen Verein kennengelernt, der vor allem in der Jugendarbeit immer noch nationalen Ruf genießt. Die Ausbildung der jungen Talente wird hier intensiv gepflegt und dürfte in den kommenden Jahren auch dazu beitragen, dass die Frauenteams wieder dort spielen wo sie hingehören. Das ist auch wichtig, denn die Talente werden dem Verein nur dann erhalten bleiben, wenn sie dann eine Perspektive haben. Hier haben  aber auch die bisherigen Trainer ein tolles Fundament gelegt“, so Jürgen Ebert. „Vielleicht ändert sich ja auch die Art und Weise, wie die Bundesliga Juniorinnen Fußball spielen und so mancher könnte überrascht sein“, ergänzt Thomas Dressler. Auch wenn die Beiden bislang noch wenig Kontakte und Erfahrungen in diesem hochklassigen Bereich gesammelt haben, bei ihrem neuen Team haben sie schon einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Gleichzeitig hat der SC 13 Bad Neuenahr somit seine Trainerpositionen komplett geklärt. Zu diesem Zeitpunkt ein Rekord für den Kurstadt Club.